Rosen natürlich düngen

22. May 2017
Rosen natürlich düngen, Pomponetti

 

Die beste Zeit für die Rosendüngung

Hast du deine Rosen schon gedüngt? Wenn nicht, dann wird es jetzt höchste Zeit, denn kurz vor der Blüte brauchen sie viele Nährstoffe und Kräftigung. 
Mit der ersten Düngung von Rosen beginnt man am besten kurz nach dem Blattaustrieb. Das war bei uns dieses Jahr nicht möglich, denn die Triebe meiner Rosen sind dieses Jahr verfroren und ich habe zuerst  die Erste- Hilfe Maßnahmen bei Frost eingesetzt . Das braucht eben alles ein bisschen Zeit ;))
Kurz vor der Blüte folgt die zweite Düngung. Damit ist dann eine ausreichende Versorgung der Rose sichergestellt 🙂 
Rosen natürlich düngen, Pomponetti

 

 Welcher Dünger für Rosen?

Doch welchen Dünger benutzt man am besten? Die Zeiten, in denen großzügig Blaukorn im Garten verteilt wird, sind Gott sei Dank vorbei.  Erstens kann dadurch die Widerstandsfähigkeiten der Rose gegen Krankheiten leiden, zweitens kann übermäßiges Düngen mit Stickstoff den Salzgehalt des Boden und somit schließlich auch der Rose erhöhen, welches eine schädliche Auswirkung auf die Osmose hat und ihre Zellen nicht mehr genügend Wasser und Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen kann.
Auch von Stallmist rate ich ab, zumindest sollte er sehr sehr sparsam verwendet werden und nur wenn er scschwarz und krümelig ist. Frischer Stalldung kann Wurzeln oder Triebe der Rosen verbrennen, besonders wenn sie noch jung sind!

Rosen natürlich düngen, Pomponetti

Rosen natürlich düngen, Pomponetti
Ich verwende seit vielen Jahren nur Holzasche und Silicea C200 für die Düngung meiner Rosen…. und sonst NICHTS! Ich weiß, jeder Händler schlägt jetzt die Hände über dem Kopf zusammen, denn an mir verdient er nichts… jedenfalls, was das Düngen anbelangt ….lach. 
An jede Rose gebe ich 1-2 Schäufelchen Asche, welche ich dann mit einer kleinen Hacke einarbeite….. anschließend gieße ich jede Rose mit mit einer Gabe Silicea -Wasser

Dosierung und Anwendung der homöopathischen Pflanzenmittel

6-8 Globuli des Mittels einer C-Potenz in 150ml Wasser auflösen , kräftig mit Plastik- oder
Holzlöffel umrühren, dritteln-also 50ml auf eine 10l Gießkanne gben und
nochmals kräftig umrühren.
Die Siliceagabe kann bei Bedarf im Juni nochmals wiederholt werden. Rosen dürfen niemals nie später als Ende Juli gedüngt werden, sonst treiben sie zu stark an und kommen zu spät in die Winterruhe!
Durch Silicea werden die Rosen insgesamt kräftiger und sie dankt es mit gesunden Blättern und vielen Blüten.
Rosen natürlich düngen, Pomponetti
Welchen Dünger benutzt du für deine Rosen? Blühen deine schon? Bei mir zeigt sich ganz langsam die erste Farbe bei den Knospen…. ich freue mich schon richtig auf die ersten Rosenblüten! Ich bin mal gespannt, welche dieses Jahr das Rennen macht… 🙂
Hab noch einen tollen Abend, drück dich ganz lieb ♥♥♥
Pomponetti

All posts

13 Comments

Leave a Reply

About me

About me, Pomponetti

Follow Me

Mein Buch

Aus Liebe zum Wohnen, Pomponetti

Landhaus Living 3/2022 Titelbild von Pomponetti

Cover Landhaus Living Pomponetti

Landhaus Living 1/2021 Titelbild von Pomponetti

Cover Landhaus Living Pomponetti

Landhaus Living 4/2019 Titelbild von Pomponetti

Landhaus Living Titelbild

Landhaus Living 2/2018 Titelbild von Pomponetti

Landhaus Living Titelbild Pomponetti

Labels

×