Auf dem Gigelberg, oder Vorschützenstimmung

4. July 2016
In zwei Wochen beginnt das Biberacher Schützenfest, ein traditionelles Kinder- und Heimatfest in Biberach an der Riß. Es findet jährlich im Juli 
statt und wurde erstmals 1668 in einem Ratsprotokoll erwähnt. Während
seiner neuntägigen Dauer präsentiert sich das Biberacher Schützenfest
mit Darbietungen mit historischen Großveranstaltungen, mit Lustbarkeiten
und Spielen für die Kinder sowie auch mit Angeboten von
Volksfestcharakter. Die angestammten wie die zugezogenen Biber lieben ihre Schützen als den Höhepunkt eines jeden Jahres. Trotz der Namensgleichheit hat das Biberacher Schützenfest nichts mit
den in West- und Norddeutschland üblichen Schützenfesten zu tun. Der
genaue Ursprung des Schützenfestes und seiner Bedeutung ist nicht
bekannt. Es wird vermutet, dass es sich ursprünglich um ein Schulfest
mit Genehmigung der geistlichen Aufsicht und der weltlichen Behörde, des
Scholarchats, gehandelt hatte. Den Namen Schützenfest erhielt
die Veranstaltung vermutlich aufgrund des Standorts, dem Schützenberg.
So wurde der äußere untere Teil des Gigelbergs samt Keller und
Schützenhaus genannt. Auf dem oberen Teil des Gigelbergs findet der Rummel statt. Davon war heute schon einiges zu sehen, worauf ich irgendwie nicht vorbereitet war, denn ich wollte für Frauke die alte Gigelbergturnhalle und die alte Stadtbierhalle fotografieren …… Außerdem hat man von da oben einen wunderschönen Blick über die Biberacher Altstadt
Leider konnte ich die Gigelbergturnhalle nicht so fotografieren wie ich wollte, denn überall waren schon die Jahrmarktsleute im Aufbau

Also dann eben von der Seite….. in der renovierten Gigelberghalle finden und fanden sehr viele Veranstaltungen statt, unter anderem auch die Abibälle meiner Kinder 🙂 Erbaut wurde sie 1895 als Turnsaal und Festhalle, 2005 grundlegend saniert, ist sie einer der schönsten Veranstaltungsräume in Oberschwaben mit einer tollen Akkustik.
der Biber, das Wahrzeichen der Stadt ;))
Hier ist sie, die alte Biberacher Stadtbierhalle, die kleine Schwester der Gigelberghalle…..
*Die 1895 auf dem Gigelberg in Biberach errichtete Bierhalle ist trotz späterer Um- und Aufbauten ein äußerst seltenes Beispiel dieses Gebäudetyps aus der Zeit um 1900. Es vereinigt zudem zwei lokale Traditionen des Feierns: die des Schützenfestes und des Sommerkellers. Das Biberacher Schützenfest wurde ursprünglich nahe der Altstadt im Schützenbierkeller begangen. Aufgrund der starken Resonanz reichte hier der Platz bald nicht mehr aus. So entschloss sich der Gemeinderat am Ende des 19. Jahrhunderts, das Fest auf die Hochfläche des nahen Gigelberges auszudehnen, und ließ hierzu 1895 die städtische Turn- und Festhalle errichten. Dem geschäftstüchtigen Besitzer der Brauerei und Gaststätte „Zur Stadt“, Christian Notz, gelang es, parallel dazu einen so genannten Sommerkeller erbauen zu lassen, eine wohl ursprünglich zum Festplatz hin offene, gewaltige Halle, einzig für das Saisongeschäft im Sommer rund um den „Schützen“. Die Kultur der Sommerkeller hat in Biberach eine lange Tradition: Das früher hergestellte, dunkle Bier verdarb relativ schnell, so dass es üblich war, gerade im Sommer sein Bier bei den Eiskellern der Brauereien, außerhalb der Stadt in eigens angelegten Biergärten zu genießen. Meist schützten hier nur einfache, offene Fachwerkhallen den Besucher vor Wind und Wetter. Im Gigelberg befand sich allerdings kein Eiskeller der Brauerei zur Stadt. Die Bezeichnung Sommerkeller erinnert hier lediglich an die lieb gewordene Tradition und ist zur allgemeinen Bezeichnung für diesen Typus einer leichten, offenen Fachwerkhalle für den sommerlichen Gaststättenbetrieb geworden. Durch Umstellung auf hellere Biersorten ist die Verderblichkeit des Bieres stark zurückgegangen und die Tradition der Bierkeller gerät langsam in Vergessenheit. Nur der Verbindung mit dem Schützenfest verdankt das Biberacher Bauwerk sein Überleben. Es ist eine der ganz wenigen überlieferten Bierhallen dieser Größenordnung im süddeutschen Raum.*  Quelle: Denkmalportrait von Sabine Kraume-Probst M. A. LDA 
 So, das war ein bisschen Stadtgeschichte…lach…..Habt noch einen wundervollen Abend ihr Lieben!! ♥♥♥
Pomponetti

I l

All posts

12 Comments

Leave a Reply

About me

About me, Pomponetti

Follow Me

Landhaus Living 3/2022 Titelbild von Pomponetti

Cover Landhaus Living Pomponetti

Landhaus Living 1/2021 Titelbild von Pomponetti

Cover Landhaus Living Pomponetti

Landhaus Living 4/2019 Titelbild von Pomponetti

Landhaus Living Titelbild

Landhaus Living 2/2018 Titelbild von Pomponetti

Landhaus Living Titelbild Pomponetti

Labels

×