Sundayinspiration oder ein Mittag in der Hängematte

25. September 2016 - 6 Comments
Ende September und in der Hängematte relaxen!!…. Nun, der Herbst kann sich wirklich sehen lassen! Die dunklen und schmuddeligen Tage kommen noch früh genug ;)) Nachdem ich letzte Woche mit meinem Rücken etwas in den Seilen hing, habe ich beschlossen etwas mehr nach mir zu schauen….. An einem Sonntagmittag eben mal keine Sitzkissen nähen, weil die Bestelliste mal wieder länger wird, der Wäschekorb unbedingt weggebügelt werden muss etc… jeder von euch kennt das….
Heute mittag habe ich im warmen Sonnenschein endlich mal meine Zeitschriften durchstöbert und in meinen zwei *Fotobibeln* gelesen…. 
Fotolehrbuch, Inspiration, Pomponetti
Diese zwei Bücher von Roberto Valenzuela,  Hochzeits- und Kunstfotograf aus Beverly Hills…..die amerikanische Website Junebug Weddings bezeichnet ihn als einen der
Top-Hochzeitsfotografen der Welt…… liegen gerade auf meinem Nachtisch…… wenn sie nicht in der Hängematte gelesen werden …lach…. Da auch Fortgeschrittene noch etwas darin lernen können, sie sind also nicht nur für Anfänger gedacht, habe ich sie mir bestellt. Der erste Band *Perfekte Fotos mit System* befasst sich damit die Elemente des Bildaufbaus zu erkennen und einzusetzen, mit Tiefe,
Licht, Schatten, Farben und Kontrasten zu gestalten, mit Gegebenheiten
wie Wandtexturen, Bildern und Spiegeln zu arbeiten, natürliche
Reflektoren zu nutzen und vieles andere mehr. Ist aber kein Lehrbuch, wie man eine Kamera zu bedienen hat!

Der zweite, kürzlich erschienene Band *Perfektes Licht mit System* ist für mich jetzt schon etwas spannender. Jeder Fotograf kennt es… schwieriges Licht… wenn es das in diesem Sinne überhaupt gibt ;))
* Licht ist das wichtigste Element der Fotografie – ohne Licht kein Bild.
Zugleich gilt der gekonnte Umgang damit als eine der größten
Herausforderungen beim Erlernen des fotografischen Handwerks. Es ist
daher entscheidend, das Verhalten des Lichtes zu verstehen: wie man es
steuert, einrichtet und führt. Diejenigen, die sicher, durchdacht und
planvoll mit dem Licht umgehen können, gelten häufig als wahre Meister
der Fotografie. Und bisweilen scheint es, als besäßen sie ein magisches
Können, das wir selbst nicht beherrschen.*

Über den Autor:
 Roberto Valenzuela ist Fotograf in Beverly Hills, CA. Er entwickelte seinen einzigartigen Lehrstil,
indem er genauso intensiv übte wie als professioneller Konzertgitarrist
und Lehrer. Roberto glaubt fest daran, dass nicht nur Talent, sondern
gewissenhaftes Üben die Grundlage für Können und Erfolg sind. Bei seinen
Reisen in alle Winkel dieser Erde trainiert er Fotografen und motiviert
sie, sich mit den Bestandteilen der Fotografie zu beschäftigen, um sie
durch bewusste Zielsetzungen, Übung und Hingabe zu meistern.

Roberto arbeitet als Juror für Fotowettbewerbe in Europa, Mexiko,
Südamerika und die prestigeträchtige internationalen Fotowettbewerbe in
den Vereinigten Staaten, die von der Wedding and Portrait Photographers
International (WPPI) in Las Vegas, NV, organi siert werden. Roberto
leitet private Workshops, Seminare und Vorlesungen bei den größten
Foto-Conventions der Welt. Dreimal war er internationaler Preisträger
und wurde von seinen Kollegen unter die zehn einfl ussreichsten
Fotografen und Lehrer gewählt. Sein erstes Buch, Picture Perfect
Practice ( Perfekte Fotos mit System), ist das weltweit meistverkaufte Foto-Lehrbuch.

Habt noch einen schönen Sonntag ihr Lieben!! ♥♥♥

verlinkt mit Ines

6 Comments

  • Eclectic Hamilton 25. September 2016 at 18:17

    Liebe Christel, solche Tage sind sehr wichtig. Schön, dass du an dich denkst.
    Und vielen Dank für die Tollen Buchtipps! Als Bloggerin gibt es doch immer was zu lernen!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

  • Gabi 25. September 2016 at 18:24

    …diese Lektüre würd mir nicht schaden, aber für Anfänger wahrscheinlich eher zu hoch, oder ?
    Liebe Grüße
    Gabi

  • Holunderbluetchen® 25. September 2016 at 18:26

    In der Hängematte habe ich heute auch gelegen , ohne Literatur, ohne Brille, einfach nur gedöst 😉
    Ja…das Entspannen ist eine der schwierigsten Tätigkeiten…
    Herzliche Grüße und einen entspannten Abend, helga

  • Yna 26. September 2016 at 7:21

    Ohne Licht kein Bild und ohne Sonne keine Hängematte 🙂 Der Herbst lässt zeigt sich wirklich von seiner besten Seite 🙂 Lieben Gruß, Yna

  • siebenVORsieben 26. September 2016 at 8:07

    Ich bin auch mehr als begeistert von dem feinen Herbstwetter!
    Und habe ich gestern noch gejammert, so bin ich heute tatsächlich stolze Besitzerin eines Hagebuttenasts und Kastanien.
    Dafür komme ich nie zum Fotobücherlesen (und es wäre schon angebracht…).
    Das muss ich mir unebdingt auch vornehmen. Danke für deine Tipps.
    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche
    Jutta

  • Petra Wollenberg 26. September 2016 at 8:58

    Genau richtig, liebe Christel – einfach mal das machen, was einem richtig gut tut – ich mache das jetzt auch immer öfter ! Ich habe ja vom fotografieren kaum Ahnung und bin froh über meinen Automatikmodus 😉 Aber es soll besser werden, habe mich jetzt zu einem Foto-Workshop angemeldet, vielleicht geht mir dann auch mal ein Licht auf 😉 Wünsche Dir eine schöne Woche ♥
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra ♥

  • Leave a Reply

    ×