Die Rettung aus der Küchenkatastrophe

25. April 2017 - 15 Comments

Immer ist was ….Küchengeschichten

Am Sonntagmittag hatten wir liebe Gäste zum Kaffe und wie das manchmal so ist, wenn etwas gelingen sollte…. weil eben Gäste kommen ;))….. ist die nächste Katastrophe nicht weit…..Es wäre gar nichts passiert, hätte ich wie immer die Biskuitrolle mit Sahne gefüllt. Doch ich wollte mal etwas anderes machen und kam am Sonntagmorgen auf die Idee eine Erdbeerrolle mit Frischkäsefüllung zu machen. Gesagt getan….
Biskuitrolle gebacken… alles super! Dann die Füllung zubereitet… auch alles super! Die Füllung auf dem Biskuit verstrichen… da kamen schon die erste Zweifel….. ob die Gelatine wohl noch fest wird bis mittags?
Nach gut einer Stunde war ersichtlich, das würde nicht mehr ganz reichen. Also habe ich  probiert sie ganz vorsichtig zu rollen…. ist wohl müßig zu erwähnen, dass alles an den Seiten herausquoll…. Völlig verzweifelt wollte ich sie schon in die Tonne kloppen, doch der Lieblingsmann hatte die Idee ♥ …. hätte ich eigentlich selbst drauf kommen können, hatte ich schließlich auch schon gemacht…. Biskuitrolle im Glas….lach

 Erdbeerrolle im Glas

Ich habe also mit dem Löffel Stück für Stück abgestochen und in kleine Gläser gefüllt….. sah super aus und lecker war es auch! Das Rezept habe ich natürlich für dich…..  Hier würde ich natürlich aufs Rollen verzichten, den Biskuit direkt in Stücke brechen und abwechselnd mit der Creme und den Erdbeeren in Gläser schichten 🙂
Die Erdbeerzeit kann kommen, yeah!! Gestern habe ich sogar schon deutsche Erdbeeren gekauft ♥ Zwar noch ein wenig kostspielig, aber für mein morgendliches Müsli oder Porridge brauche ich ja nicht so viel ;)) Hab noch einen wunderbaren Abend und hab es fein….♥ es ist wieder kalt….brrrr….aber winigstens schneit es…. bis jetzt…. nicht! Sei so lieb gegrüßt ♥♥♥
Ich mache mit bei: Creadienstag

15 Comments

  • Efeu wald 25. April 2017 at 17:07

    Klasse liebe Christel! Ich bin ja froh, dass ich nicht als einzige solche Küchenkatastophen prodziere! Mir sind solche Geschichten auch schon oft passiert! Deine Gläschen sehen so was von klasse aus!
    Schönen Abend und liebe Grüße
    Ulla

  • Astrid Ka 25. April 2017 at 17:24

    Wie genial ist dass denn, Christel! Gelatine und ich – wir waren nie Freunde. Also hätte ich so eine Rolle ohnehin nicht probiert. Aber so finde ich es noch viel besser!
    LG
    Astrid

  • Christine Krause 25. April 2017 at 17:52

    Oh Gelatine…. da kann ich Bücher von schreiben. Überhaupt Kuchen backen wenn Gäste kommen. Wird bei mir selten was. Wenn ich nur für " uns " backe klappt alles super und schmeckt auch richtig gut.
    Jaa es ist wieder so kalt. Also dieses auf und ab nervt mich ganz gewaltig.
    Dir einen schönen Abend.
    GVLG
    Christine aus der Pfalz

  • shabbylinas welt 25. April 2017 at 19:24

    Not macht eben erfinderisch!!!
    Super Idee und toll aussehen tut es auch noch!
    Dass es geschmeckt hat, setzte ich bei dir einfach mal voraus!

    liebe Grüße
    Nicole

  • siebenVORsieben 26. April 2017 at 7:58

    Grins – na diese Art von Rolle bekomme ich auch hin! ;-)) (und leider NUR diese Art…).
    Tja, man muss eben einfach flexibel sein, liebe Christel, das hast du mal wieder bewiesen. Allerdings sieht dein Dessert kein bißchen nach einer Katastrophe aus, sondern sehr lecker und eigentlich auch viel "stylisher" als eine gewöhnliche Rolle ;-))
    Ich hätte jetzt zu gerne auch ein Glas davon.
    Liebe Grüße
    Jutta

  • kleine blaue Welt 26. April 2017 at 12:13

    Liebe Christel,
    na das ist doch mal eine geniale Notlösung und ich hätte wahrscheinlich vorher auch schon alles in die Tonne gehauen vor lauter Wut….
    Wäre wirklich schade drum gewesen und himmlisch geschmeckt hat es bestimmt auch!
    Mit Gelatine hatte ich noch nie Glück.
    Ganz liebe Mittwochsgrüße von
    Kristin

  • Karen Heyer 26. April 2017 at 13:13

    Du bist genial! Und so entstehen neue Rezepte. Lecker sieht es auch noch aus. Danke, das Du uns das gebeichtet hast, hättest ja auch behaupten können, das wäre so geplant gewesen.
    Liebe Grüße
    Karen

  • seaside-cottage 26. April 2017 at 16:04

    Man muss sich nur zu helfen wissen. Sieht sehr lecker aus und als ob es nie was anderes werden sollte ?
    Liebe Grüße, Beate

  • Nicole B. 26. April 2017 at 17:21

    Da hätte ich auch zugegriffen liebe Christel.
    Sieht so verführerisch aus.
    Und Du siehst, alles hat seine gute zweite Seite.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass es nicht wieder schneit, hier regnet es gerade.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

  • Ursel Rabenfrau 26. April 2017 at 17:48

    Liebe Christel, geniale Idee! Werde ich mir merken! Danke für's Teilen!
    Grüßle
    Ursel

  • Bij Jen 26. April 2017 at 18:49

    Perfekte Lösung liebe Christel…..
    und sieht verfürerisch aus….
    Ganz liebe Grüße
    Jen

  • Schwarzwaldmaidli 26. April 2017 at 20:02

    Mit der Gelatine stehe ich manchmal auch auf Kriegsfuß, aber zum Glück ist sie mir in letzter Zeit immer fest geworden. Da sieht es mit dem Biskuit schon anders aus. 😉 Kein einziges Mal hat es geklappt!
    Naja, immerhin hast du die Katastrophe noch retten können. Es sieht auf jeden Fall sehr lecker aus!
    Liebe Grüße
    Anette

  • Herbst Liebe 27. April 2017 at 8:29

    Na, da sag noch mal jemand das viele Köche den Brei verderben. Manchmal haben auch die Herren gute Ideen ;-). Danke für das Rezept.
    Herzlichst Ulla

  • swig 27. April 2017 at 12:54

    Das nennt man dann wohl "aus der Not eine Tugend machen"… und was für eine schön anzusehende!
    Liebe Grüße!

  • Gabi 27. April 2017 at 17:08

    …. sonst würden wir ja nie an so verführerische neue Rezepte kommen ;O))
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Gabi

  • Leave a Reply

    ×