7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika

13. Oktober 2017 - 18 Comments
7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti
Och menno, dachte ich Anfang der Woche, als mich volle Kanne das Herbsttief erwischte. Zugegebenermaßen etwas unvorbereitet, denn ich bin eigentlich das Gegenteil von Traurigkeit…. Etwas Herbstblues in der dunkleren Schlechtwetterzeit ist ja ganz normal, doch dieses Mal war es wirklich anders…. das Wetter der letzten Woche hatte mir zugesetzt, ein paar spitze Bemerkungen anderer, viel Arbeit, etwas Heimweh nach den Kindern und gesundheitliche Probleme des Herzenmanns…. all das, was zum Alltag einfach dazugehört und überall ganz normal ist, wird plötzlich zum persönlichen Problem….. und auf einmal ist sie da die Melancholie ….

Wege aus dem Herbsttief

Nun ist das natürlich keine Depression im medizinischen Sinne, die meiner Meinung nach in ärztliche Betreuung gehört. Bei trüben Herbst- und Wintertagen wird weniger vom Gute-Laune Botenstoff Serotonin gebildet, was wiederum die Seelen-Hoch und-Tiefs verursacht. Eigentlich ein ganz einfacher Vorgang, aber mit mehr oder weniger großer Wirkung. Die gute Nachricht, man kann was dagegen machen, doch du musst selbst aktiv werden… ;)) Ich habe mal ein paar Sachen herausgeschrieben, die mir helfen…. es gibt aber bestimmt noch mehr! Vielleicht hast du auch ein paar Tips auf Lager?

1. Stimmungsaufheller Lächeln

Kein Witz, selbst ein anfangs künstliches Lächeln signalisiert dem Körper *ich bin glücklich* und er schüttet Serotonin aus. Außerdem hast du schon einmal probiert wie deine Umgebung auf ein Lächeln reagiert? Probiere es nur einmal aus!

2. Happyfaktor Kuscheln

Gehe öfter auf Tuchfühlung….. Kuscheln, eine Umarmung oder ein Kuss…. wir Frauen sind dafür besonders empfänglich ;)) Berührungen heben die Stimmung und geben ein positives Gefühl

3. Musik wärmt Herz und Seele

Mir hilft schöne Musik ungemein. Dabei bleibt es natürlich jedem selbst überlassen, welche Musik er selbst für schön befindet. Man sollte sich aber dabei gut fühlen und nicht unter Stress geraten…. ich schätze Heavy Metal ist da wahrscheinlich raus….lach…. Ich persönlich mag im Moment die sanfte Musik von Katie Melua sehr gerne

4. Farben beeinflussen das Gemüt 

….. habe ich heute gelesen…. Instinktiv alles richtig gemacht! Nicht umsonst mag ich Pink im Moment sehr gerne ;)), denn Rot belebt und wärmt die Seele …. (Gelb und Orange heben die Stimmung)
7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti

7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti

5. Sich eine heimelige Atmosphäre schaffen

Kerzen, warme Decken, Stricksocken…. ein paar schöne Zeitschriften oder ein tolles Buch…. sich eine kleine Auszeit aus dem Alltag nehmen <3

6. Bewegung an der frischen Luft 

Ich selbst muss mich immer dafür zwingen…. echt blöd, ich weiß…. aber es hilft ungemein. Doppelte Zufriedenheit erhält man für die Überwindung des inneren Schweinehunds… echt jetzt!! Wenn es draußen ungemütlich ist, würde ich mich am liebsten verkriechen …. ganz falsch, das weiß ich jetzt. Hilft aber nicht immer, denn ich bin sehr verfroren…lach…. Doch es ist erwiesen…. durch Bewegung an der frischen Luft wird das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet

7. Dunkle Schokolade

Schon wieder Kalorien Nicole ;)) aber auch ein Stückchen dunkle Schokolade macht den Mangel an Serotonin wieder wett…..
7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti
Darum habe ich heute in der Farbe pink gebadet….. habe meine Freitagsblümchen aus Rosen und Erika arrangiert…..
7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti

7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti

und habe zudem einen Kranz daraus gebunden…… aus der einjährigen Glockenheide, welche ich persönlich fast lieber mag als die mehrjährige……
7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti

7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti
Für mein großes Weckglas habe ich eine Verzierung aus Erika gemacht….dafür nimmst du einen Draht, der mindestens doppelt so lang ist wie die Öffnung des Glases und bindest die Erika darum
7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti, DIY Heidekranz

7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti, DIY Heidekranz
die Endstücke zusammenbinden und ein Herz daraus formen…. als schöner Abschluss <3
7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti, DIY Heidekranz
Ja und als ich da vorne auf der Bank saß und meine Heidekränze gebunden habe, fährt auf einmal der UPS Bote in den Hof. Ich war etwas erstaunt, ich hatte doch gar nichts bestellt….. Als ich es öffnete, kam eine goldene Schachtel heraus, darin ein paar Tafeln Schokolade von Magnum und ein lieber Brief….. das war heute mein persönlicher Glücksmoment und auch wenn es eine sehr persönliche PR war, kam sie genau zum richtigen Augenblick…. wie war das mit der Schokolade? ;))
7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti

7 Tips gegen den Herbstblues und Wochenendblümchen mit Erika, Pomponetti
Hab einen wunderschönen Abend und mach es dir schön!! 
Ich mache mit bei: Friday Flowerday

18 Comments

  • Astrid Ka 13. Oktober 2017 at 19:01

    Der Erikakranz erfreut besonders._
    Was du zum lachen schreibst, stimmt. Ein Karnevalsfreund von mir ist in einer Gruppe, die sich regelmäßig zum gemeinsamen Lachen treffen ( Lachyoga oder so ). Das bringt's, besonders auch, wenn man die ganzen Muutzebuckel auf der Straße anlacht.
    Bon week-end!
    Astrid

  • kleine blaue Welt 13. Oktober 2017 at 20:03

    Liebe Christel,
    deine schöne Blumendeko hebt doch gleich die Stimmung!
    Musik und Kerzenlicht helfen mir auch immer gut gegen den Herbstblues.
    Bin auch eine Frostbeule 🙂
    Jetzt soll ja endlich mal die Sonne hervorgucken 🙂
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Kristin

  • Ein Dekoherzal in den Bergen 13. Oktober 2017 at 21:33

    SCHEEEENE GEDANKEN,,,,
    i sog ah immer…
    an GRINSA im GSICHTAL,,,
    macht guate LAUNE,,,
    und des steckt an,,,,gelle

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

  • Sigrun Hillsidegarden 14. Oktober 2017 at 4:03

    Guten Morgen Christel, deine Deko gefällt mir, auch wenn ich nicht rosa bin. Sogar eine Schere in dieser Farbe hast du.
    Ich lache sehr gern und es stimmt: Wenn man die Menschen anlächelt, erntet man meist Zustimmung. Bei manchen habe ich das Gefühl, sie überlegen erst mal, wie es gemeint ist.

    Ein schönes Wochenende wünscht

    Sigrun

  • Nicole/Frau Frieda 14. Oktober 2017 at 5:54

    Ach, liebe Christel, ich verstehe gut was Du meinst. Bei mir ist es auch nicht immer alles rosarot (ich liebe Deine Deko und Deine Freitagsblümchen!!), was allerdings nicht am Herbst liegt. Es ist das Leben, was ab und an schwer auf den Schultern liegt, nicht wahr?! Komm' lass Dich einfach in den Arm nehmen und Dich feste drücken. Allerliebste Grüße, Nicole

  • Topfgartenwelt 14. Oktober 2017 at 9:48

    Liebe Christel, das sind ganz wunderbare Bilder! Bislang hatte ich noch keinen Herbstblues, aber vielleicht kommt er noch!

    LG Kathrin

  • Suffershill House 14. Oktober 2017 at 16:57

    Na, wenn DIESE Ideen und Maßnahmen nichts gegen den Herbstblues bringen, dann weiß ich´s aber auch nicht! Vor allem solche Schokolade! Manchmal ist das mit dem Heiter- und Augelassensein jedoch auch zäh und geht einem nicht ganz so locker von der Hand. Wie gut, dass nichts bleibt, wie es ist und sich alles stetig weiterentwickelt. Und auch Regen und grummeliges Verkriechen haben Nutzen und Berechtigung, vor allem, wenn man dann all die Punkte, die du hier hast, ausprobieren kann.
    Wünsche dir ein unbluesiges und herbstkuscheliges Wochenende!
    Solveig

  • Nicole B. 14. Oktober 2017 at 17:00

    Ach meine Süße,
    erstmal eine dicke Knuddelumarmung.
    Ich kenne das so gut, es gibt diese blöden Tage, selbst für so optimistische Sommerkinder wie uns beide.
    Und Schokolade hilft immer…. aber bitte nur Edelsahnebitter. Ohne Sahne geht ja gar nicht 😉 Kalorien hin oder her, egal.
    Deine Blumen sind wieder ein echter Hingucker, die machen schon gute Laune.
    Und nun wünsche ich Deinem Schatz gute Besserung, Dir ein sonniges Wochenende mit einem langen Spaziergang und liebe Telefonate mit Deinen Kindern, dann kann die nächste Woche getrost kommen.
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

  • Loretta Niessen 15. Oktober 2017 at 7:11

    Liebe Christel,
    oh was für schöne Tipps gegen den Herbstblues. Ich mache intuitiv so vieles, was Du aufgelistet hast. Es hilft und macht glücklicher. Bei uns ist zur Zeit so ein herrliches Wetter, fasst sommerliche Temperaturen und viel viel Sonne.
    Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag
    Loretta

  • Katharina 15. Oktober 2017 at 9:52

    Liebe Christel,
    wie immer hast du eine zauberhaft schöne Dekoration zusammengestellt, dass sorgt in jedem Fall für ein Gefühlshoch. Deine Tipps sind genau richtig, ich glaube, die beherzige ich alle schon nach Kräften.
    Liebe Grüße
    Katharina

  • Anne 15. Oktober 2017 at 11:58

    Liebe Christel,
    ich kann mich an deinen Bildern gar nicht satt sehen. Sie sind unglaublich schön, sie strahlen so kräftig in den wunderschönen pink und lila Tönen. Dein kleines Sträußchen ist zauberhaft, das würde ich mir genau so wie es ist auch hinstellen! 🙂 Genauso gut gefällt mir deine schöne DIY-Idee und dein Heidekranz. Wunderschön! <3
    Sei lieb gegrüßt und genieße das tolle Herbstwetter,
    Anne

  • Karina Jobst 16. Oktober 2017 at 6:34

    Liebe Christel,
    Dunkle Schokolade und viel Bewegung helfen mir auch immer gut gegen den Herbstblues:) Dein kleines Sträußchen ist wunderschön.
    Liebe Grüße
    Karina

  • siebenVORsieben 16. Oktober 2017 at 7:06

    Liebe Christel,
    mir ging es die letzten Wochen fast ein bißchen ähnlich (anscheinend teilen wir uns nicht nur den Kopfschmerz), aber alleine deine Bilder machen sofot gute Laune. Und okay, das Wochenende war natürlich Glück pur. Sonne und Wärme, endlich ein richtig goldener Oktober.
    Liebe Grüße
    Jutta

  • Herbst Liebe 16. Oktober 2017 at 8:35

    Deine Bilder sprechen eine ganz andere Sprache. Sicherlich geht es dir zwischenzeitlich schon wieder besser. Ich kann dir nur in allen Punkten recht geben.
    Herzlichst Ulla

  • shabbylinas welt 16. Oktober 2017 at 22:02

    Jaaaa schon wieder!!!! Aber….ich habe nicht nur gelächelt, ich habe laut gelacht. War heute viel an der frischen Lust und habe passend du deiner Schoki ein fettes Eis gegessen.
    Ich schätze deine zauberhaften Blumen und niedlichen Kränze habe zusammen mit Schoki und frischer Luft auch dein kleines tief erfolgreich vertrieben!!

    Kennst du Pe Werner, kennst du bestimmt – in solchen Momenten höre ich lauuuuut "blaue Stunde" und singe mindestens genau so laut mit. Wirkt Wunder, versuchs mal.

    liebe Grüße
    Nicole

  • Holunderbluetchen® 18. Oktober 2017 at 5:05

    Der Morgen beginnt mit deinen tollen Fotos, liebe Christel…wie schön :-))
    Die Schokolade könnte bei mir auch gerne vorbeikommen, kannst du bitte meine Adresse weiterleiten 😉
    Herzliche Grüße und einen schönen Tag, helga

  • Yna 25. Oktober 2017 at 9:19

    Hallo liebe Christel,
    den Herbstblues, den kenne ich auch! Bei mir ist die Stimmung hier gerade auch auf dem Tiefpunkt. Was aber auch noch andere Gründe hat… da kann der Herbst nichts dafür.
    Gerade gestern habe ich auf meiner Fokus App einen Artikel gelesen. Da ging es um Stress abbauen. Da waren auch viele tolle Tipps dabei. Auch das lächeln, bzw. künstliches Lachen. Hahahahohohohihihi. Ich versuche das jetzt mal, vielleicht hilft es ja. Und dann bade ich in deinen pinkfarbenen Bildern – das hilft bestimmt 🙂
    Lieben Gruß, Yna

  • Leave a Reply

    ×