Birthdaycakes

18. Oktober 2013 - 9 Comments
Gestern wurde Sohnemann Niklas 17 Jahre alt ♥ Als ich ihn fragte, was für einen Kuchen er 
denn gerne möchte, kam ganz spontan Schwarzwälder Kirschtorte….. *g*
Damit hat er dem größten Teil in der Familie, vor allem meinem Dad einen riesigen 
Gefallen getan ♥
Da dieses Rezept hier fast jeder in seinem Repertoire hat (oder?) und ich außerdem noch 2 andere leckere Kuchen gebacken habe ( ja ich weiß, war mal wieder zu viel!!), habe ich ein tolles 
Apfelkuchenrezept und einen genialen Käsekuchen für Euch.
Das Beste an diesem Apfelkuchen ist, dass er nicht nur unheimlich lecker, sondern auch 
ganz schnell gemacht ist ….. versprochen!!
Ich habe ihn vor über 10 Jahren in einer der ersten Living at Homes entdeckt und mache 
ihn recht oft
Apfelkuchen vom Blech
2 Becher Schlagsahne (à 200 ml)
1 Becher Zucker (200 g)
1 Pk. Vanillinzucker
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
5 Eier
3 Becher Mehl (375 g)
1 Pk. Backpulver
1,25 kg säuerliche Äpfel
4 El Zitronensaft
100 g Butter/Margarine
 
1/2 Becher Zucker (100 g)
4 El Milch
60 g Mandelblättchen
Für den Apfelkuchen die Äpfel schälen, vierteln, entkernen,
längs in Spalten schneiden 
und mit dem Zitronensaft mischen.

Für den Teig Sahne in eine Rührschüssel gießen. 1 Becher
auswaschen und abtrocknen. Zucker, Vanillinzucker und Zitronenschale zur
Sahne geben und alles halb steif schlagen. Die Eier einzeln
unterrühren. Mehl und Backpulver sieben, kurz unterrühren. Teig für den
Apfelkuchen in eine gefettete Saftpfanne streichen. Mit den Apfelspalten
belegen. Apfelkuchen im heißen Ofen bei 200 Grad auf der zweiten
Schiene von unten 15 Minuten backen (Gas: 3, Umluft: 160 Grad).

 

Inzwischen für den Guss Fett, Zucker und Milch aufkochen, die
Mandeln untermischen. Masse nach 15 Minuten punktuell auf dem
Apfelkuchen verteilen. Dann den saftigen Apfelkuchen weitere 15 Minuten
auf der zweiten Schiene von oben backen. 

Den letzten Kuchen habe ich bei Jeanny gesehen und mich sofort verliebt, ein New Yorker 
Chai Cheesecake. Ich kann euch sagen, am 2. Tag schmeckt er noch besser!!!
Doch wenn ihr mehr als ein kleines Stück  Kuchen probieren möchtet, nehmt diesen als letzten! 
Denn sonst schafft ihr das nicht, vertraut mir einfach *grins*
Ich denke die Zutaten sagen alles… fast 1 kg Frischkäse…. ;))
Das Rezept findet ihr hier
So jetzt seid ihr ausgestattet mit leckeren Kuchenrezepten für das Wochenende ♥♥♥
Habt es schön!!

9 Comments

  • BIRGIT 18. Oktober 2013 at 19:54

    ahhhh du hast mi gerettet,, am Wochenende.. kommt mei FAMILIE… mein PURZELTOG feiern:::: GENAU AN apfelkucha hob i machen wolln ,, an schneeeellen… freu.. freu… und dein SOHNEMANN alles GUATE.. bussaleee. BIRGIT

  • Roswitha 18. Oktober 2013 at 20:04

    Oh das klingt ja lecker! werd ich versuchen

    LG Roswitha

  • Elfenrosengarten 18. Oktober 2013 at 20:23

    Hmmmm. njammy das liest sich wieder so lecker 🙂
    Ganz viele liebe Grüße zum Wochenende
    sendet dir Urte

  • Merli 18. Oktober 2013 at 21:08

    Oh klasse war noch auf der Suche für ein Apfelkuchenrezept für unser Klöppeltreffen am Sonntag
    Danke

  • Teacup-In-The-Garden 19. Oktober 2013 at 5:16

    Mhhhh…die Kuchen sehen lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Markus

  • Anonym 19. Oktober 2013 at 10:48

    Erst mal alles Liebe für Niklas zum Geburtstag!!!!! -nacträglich
    War ja wieder ein tolles (Familien)Fest, das Apfelkuchenrezept habe ich sofort notiert, zumal ich noch so viele Falläpfel habe und mein bewährtes Rezept ist uns langsam "über"….
    Danke,
    Sabine

  • Anonym 19. Oktober 2013 at 16:45

    Gerade ist dieser Apfelkuchen im Ofen!!! In 5 Min. muss die Glasur drauf!

  • Bineles Sach´ 19. Oktober 2013 at 18:05

    Mmmmh, da komm ich von der Arbeit, in der ich Kirchweihnudeln und Auszog´ne verkaufe (wohlgemerkt OHNE eine zu probieren!!!) und dann les ich wieder mal neue Kuchenrezepte bei Dir. Weightwatchers durchzuhalten ist soooo schwierig!!!
    LG
    Bine

  • Renate Ulbing 29. Dezember 2013 at 10:23

    Habe gerade von der Birgit Angermann den Link zu deinen tollen Kuchen bekommen……. Klingt gut und wenn die Birgit das backt…….. dann ist es was gutes.
    Werde ihn noch in diesem Jahr backen.
    Guten Rutsch und ein wunderbares Jahr 2014
    Renate

  • Leave a Reply

    ×