Leckeres Dessertrezept oder Mascarpone-Panna-Cotta mit Karamell-Bratäpfeln

24. Oktober 2015 - 14 Comments
Es war mal wieder an der Zeit für mich ein Dessert zu machen…. ich liebe Nachtisch! ♥ Gestern abend hatten wir Gäste und ich hatte so Lust auf Panna Cotta. Jetzt hatten wir das ja hier schon mehrmals mit Himbeersauce und so habe ich eine winterliche Variation gemacht…… mit Zimt, lecker Karamellsauce und Apfelstückchen…..


Mascarpone Panna Cotta mit Karamellbratäpfelchen  für 6 größere Gläser ca 280ml

6 Blatt Gelatine, 250g Mascarpone, 750ml Sahne, 100g Zucker, 1 Vanilleschote,
1TL gemahlener Zimt
3 Äpfel , 2EL brauner Zucker, 1TL gemahlener Zimt, 100ml klarer Apfelsaft


Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit
Mascarpone mit Sahne, Zucker, Mark der Vanilleschote und der Schote und dem Zimt in einen Topf geben. Alles unter Rühren aufkochen lassen. 5
Minuten mit den Gewürzen ziehen lassen, dann die Vanilleschote entfernen. Ausgedrückte Gelatine hinzufügen und
verrühren. In Gläser füllen und etwas abkühlen lassen. Dann im Kühlschrank abkühlen lassen.
Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zucker in einem
kleinen Topf schmelzen lassen. Äpfel zugeben, mit Zimt bestäuben und
mit Apfelsaftaft ablöschen. Aufkochen und bei reduzierter Hitze ca. 5-10 Minuten
einkochen lassen. Abkühlen lassen und auf der fest gewordenen Panna Cotta verteilen.
Als Sahnehäuchen obendrauf sozusagen kommt Karamellsauce, von der ich immer etwas im Kühlschrank habe, die passt nämlich auch noch zu ganz vielen anderen Sachen :))

Karamellsauce

200g Zucker, 80g Butter, 120ml Sahne, 1 Pr Salz
Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze ohne Rühren schmelzen lassen.Schwenkt es immer mal wieder, dass es nicht zu dunkel wird, sonst schmeckt es bitter!
Mit einem Schneebesen die Butter schnell unterrühren, bis sie
geschmolzen ist. Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Sahne nach
und nach langsam dazu gießen, dabei immer gut mit dem Schneebesen
rühren, bis eine glatte Karamellsoße entsteht. Dann noch eine Prise Salz
dazu geben.
In einem Glas hält sie sich im Kühlschrank einige Wochen



Jetzt hab ich euch Appetit gemacht, stimmts ? ;)) Da hilft jetzt nichts… nachmachen :)) Ich hab noch eins übrig und das ess ich jetzt… mmh… lecker!! Ich war nämlich heute den ganzen Mittag im Garten und habe feste geschafft… das hab ich mir jetzt einfach verdient ♥
Ihr Lieben, ich drück euch lieb ♥♥♥

14 Comments

  • Wunschtraumgarten 24. Oktober 2015 at 17:48

    Hallo du Schleckermaeulchen:)
    Ich musste schmunzeln, wir haben anscheinend den gleichen Geschmack.Nicht nur beim Wohnen, nein auch beim Essen.
    Dieses Dessert habe ich zum Geburtstag meines Mannes gemacht, oberlecker!!
    Ist allerdings schon 10 Monate her… ich koennte also mal wieder;))
    Wuensche dir einen gemuetlichen Abend! Lg die Karo☆

  • Petra 24. Oktober 2015 at 17:54

    Hallo Christel!
    Das sieht ja super lecker aus, mmmh da bekomme ich gleich Lust eins zu probieren.
    Danke für´s Rezept.
    LG Petra

  • KochzereMoni 24. Oktober 2015 at 18:21

    Wow, ein wahnsinns Dessert! Ich liege imaginär schon in einem deiner Panna Cotta Gläschen! LG Moni

  • Jana Risse 24. Oktober 2015 at 18:46

    Och, und jetzt ist alles alle?
    Schade, ich hätte auch noch gern eins gehabt,
    bin doch so eine Naschkatze.
    Dessert kommt bei mir echt zu kurz,
    bin eigentlich schon mit dem Hauptgang für sechs überfordert.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Jana

  • siebenVORsieben 24. Oktober 2015 at 20:18

    Ja und ob du mir Appetit gemacht hast!
    Ich mag Panna Cotta gerne und dies ist wirklich eine schöne Herbst-/Wintervariante.
    Mach ich bestimmt mal nach.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Jutta

  • Petra Wollenberg 24. Oktober 2015 at 20:21

    Mmhh, da sieht ja mal köstlich aus, liebe Christel,
    habe schon ewigst kein Dessert mehr serviert – Frau Lieblinglandleben steht eigentlich mehr auf Herzhaftes –
    aber die Lieblingsmänner lieben Süßes und wenn´s dann mal was gibt, sag´ ich auch nicht nein. Bei dieser Köstlichkeit könnte ich allerdings auch nicht widerstehen- also Rezept gespeichert. Einen schönen Sonntag und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

  • Andrea Karminrot 24. Oktober 2015 at 23:28

    Hmm….woher bekomme ich jetzt so ein Häppchen…
    Ich hab mir jedenfalls das Rezept kopiert, wird auf jeden Fall nach gemacht.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Nicole/Frau Frieda 25. Oktober 2015 at 5:31

    Es ist gerade mal halb sieben (und nicht halb acht.. hurra!) und ich habe Appetit auf einen Nachtisch ;)) Es hört sich wunderbar an, liebe Christel! Bratapfel geht immer ;)) ob pur, als Brotaufstrich oder wie bei Dir als Dessert!! Ynam, Ynam!! Herzlichst, Nicole

  • Nicole B. 25. Oktober 2015 at 6:27

    Guten Morgen liebe Naselangmacherin,
    das sieht wirklich sehr lecker aus, mmmhm.
    Ich gehe jetzt auch in die Küche, mache aber wieder mal Apfelstuten, meine Männer könnten sich da reinsetzen.
    Dir wünsche ich einen schönen Sonntag, ganz liebe Grüße
    Nicole

  • Herbst Liebe 25. Oktober 2015 at 6:52

    Das sieht nach dem perfekten Abschluss für ein tolles Essen aus.
    Herzlichst Ulla

  • la mar de bonita 25. Oktober 2015 at 8:06

    Mir rinnt das Wasser im Mund zusammen – das muss ich mir abspeichern! Vielen Dank für's Teilen :0)
    Liebe Grüße, Michi

  • Jen 25. Oktober 2015 at 9:27

    Liebe Christel,
    auch wenn ich gerade gefrühstückt habe…..läuft mir doch schon wieder das Wasser im Munde zusammen…..
    Lecker…..
    Liebe Grüße
    Jen

  • Mein Elfenrosengarten 1. November 2015 at 15:04

    Wie gemein deine Bilder immer sind liebe Christel!
    Bekomme gleich Appetit 😉
    Ganz liebe Grüße von Urte

  • Anonym 31. Dezember 2016 at 8:58

    Hallo Christel,
    habe es gestern unseren Gästen angeboten – alle wollten sofort das Rezept. Ein sehr gelungenes Dessert. Danke dafür.
    Herzlichst Brigitte aus Frankfurt und GUTEN RUTSCH

  • Leave a Reply

    ×