Geschenke aus der Küche… mein allerliebstes Müsli ♥

27. Oktober 2016 - 17 Comments
Sobald die Tage wieder kürzer werden und der Herbst ins Land zieht, spätestens dann gibt es bei mir wieder selbstgemachtes Müsli,…..und mein absolutes Lieblingsmüsli will ich heute nochmals hier zeigen. Eigentlich wird es nicht nur von mir geliebt, sondern auch von den Kiddies und mittlerweile von deren Freund und Freundin genauso….. Ein Hit zum Verschenken ist es sowieso und so kommt es doch gleich in die Kategorie *Geschenke aus der Küche*….  Da ich so ein Müslifan bin, probiere ich schon auch öfter mal was anderes aus, aber dieses mache ich wirklich sehr sehr oft ♥
Geschenke aus der Küche, Knuspermüsli, Pomponetti

Geschenke aus der Küche selbstgemacht oder das Rezept zu meinem Lieblingsgranola

Hier habe ich das Rezept als PDF zum Download für dich
Geschenke aus der Küche, Knuspermüsli, Pomponetti
Du siehst es ist ganz leicht und relativ schnell gemacht. Zum Verschenken nehme ich gerne die Ball Mason Gläser und mache eine Haube aus Leinenstoff über den Deckel, den ich vorher bestempelt habe ♥
Geschenke aus der Küche, Knuspermüsli, Pomponetti
Geschenke aus der Küche, Knuspermüsli, Pomponetti
Am liebsten esse ich dieses Müsli mit Joghurt und frischem Obst…. so lecker!!
Ich verlinke mal noch kurz zu Rums, drück dich ganz lieb und schicke dir liebe Grüße von irgendwo zwischen Wien und zuhause ♥♥♥  Bis Bald!
verlinkt mit Niwibo

17 Comments

  • Christine Krause 27. Oktober 2016 at 8:49

    Liebe Christel, ich esse auch jeden Morgen Haferflocken oder Müsli. Beim Müsli muss ich sagen habe ich noch keines gefunden das mir so 100 prozentig zusagt. Da ich gerne Nüsse und auch Obst dazu mag hört sich deines wirklich sehr lecker an. Ich probiere es mal aus. Und falls es mir doch nicht schmeckt …..bald ist ja Weihnachten :):):)
    Drück dich
    Christine aus der Pfalz

    • Pomponetti 29. Oktober 2016 at 7:06

      Das schöne an diesem Rezept ist, dass du es so variieren kannst, wie du magst…. mag man keine Kokosflockrn, lässt man sie weg und nimmt mehr Haferflocken….. Keinen Zimt? Weglassen…..Vielleicht braucht es ein Weilchen, bis man die optimale Mischung gefunden hat, aber wie du schon sagst… bald ist Weihnachten,,,, lach
      Hab ein ganz wundervolles Wochenende du Liebe ❤️
      Drück dich
      Christel

  • petra {limeslounge} 27. Oktober 2016 at 8:53

    Superlecker liest sich das und sieht toll aus mit dem Leinentuch! Das muss ich meiner Tochter zeigen, das macht sie sich ganz bestimmt 🙂 liebe Grüße nach irgendwo

  • Gabi 27. Oktober 2016 at 9:04

    …so und jetzt meldet sich bei mir prompt der Hunger,
    liebe Christel!!!!!!!!
    Ich schick dir jetzz noch allerliebste Grüße
    Gabi

  • Wolfgang 27. Oktober 2016 at 10:35

    Liebe Christel,
    das Rezept habe ich gleich ausgedruckt. Bei uns sind fast alle Müsliliebhaber.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  • siebenVORsieben 27. Oktober 2016 at 11:35

    Das sieht aber wirklich verdammt lecker aus, mit der schönen, appetitanregenden (angerösteten) Farbe und den ganzen Haselnüssen.
    Und einfach auf ein Stück Leinentuch stempeln – das sieht so schön aus, wieso bin ich da nicht selbst draufgekommen? Muss ich mir unbedingt merken.
    Liebe Grüße und vielen Dank für den Tipp
    Jutta

  • Ines Walter 27. Oktober 2016 at 13:19

    Dear Christel,
    Thank you for this recipe. I love it in the morning with Yogurt and fruits!
    Big hug from Brazil! <3
    Inês

  • Nicole B. 27. Oktober 2016 at 17:01

    Eine schöne Idee liebe Christel.
    Und die Gläser sind toll mit der schönen Haube.
    Lass es Dir schmecken und sei lieb gegrüßt
    Nicole

  • By Meisje 27. Oktober 2016 at 17:12

    Liebe Christel, das hört sich sehr lecker an und wird probiert. Herzlichst, Meisje

  • Bij Jen 27. Oktober 2016 at 18:31

    Liebe Christel,
    oh ich bin ja ein wenig neidisch…..Wien…
    steht ganz oben auf meiner Liste…..
    Dein Rezept ist genau das Richtige für mich….
    unser Familie verschling Müsli…
    Ganz liebe Grüße
    Jen

  • Yna 27. Oktober 2016 at 20:33

    Hm, ich glaube, so langsam muss ich da mal was unternehmen. Ich frühstücke nämlich jeden Morgen Müsli, aber es ist nie so, wie ich mir das vorstelle. 1. mag ich keine Rosinen. 2. bin ich allergisch gegen Haselnüsse. Es ist also an der Zeit mir mein eigenes Müsli zu "backen". Ich versuch das jetzt mal. Das werde ich doch wohl noch hinbekommen. Oder?
    Lieben Gruß und Danke für den kleinen Anstoß 🙂
    Yna

  • Mein Elfenrosengarten 28. Oktober 2016 at 6:56

    Liebe Christel,
    seit ich hier bei dir vor bestimmt schon 3 Jahren das
    erste Mal von deinem Müsli gelesen habe, wollte ich es probieren.
    Und seit dem Frühling mach ich es auch wirklich immer selber.
    Meine Jungs essen es jeden Morgen zum Frühstück und
    es ist viel gesünder und ohne Konservierungsstoffe 🙂
    Alle zwei Wochen muss ich Nachschub backen und ich habs
    auch schon öfter abgewandelt. Gekauftes kommt uns nicht mehr ins Haus 🙂
    Dankeschön für das leckere Rezept und überhaupt für den Denkanstoß!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

  • Peter Tessgie 28. Oktober 2016 at 21:08

    Sieht super lecker aus und ist es bestimmt auch. Habe noch eine kurze Frage: Auf welche Temperatur soll ich den Ofen vorheizen, möchte die Zutaten ja auch nicht verbrennen?

    • Pomponetti 29. Oktober 2016 at 7:00

      Oh, das ist natürlich auch wichtig…… 160 Grad…..und immer wieder wenden!
      Liebe Grüße
      Christel

  • Sunnys Haus 28. Oktober 2016 at 22:39

    Liebe Christel,
    das sieht ja lecker aus – und es ist so hübsch verpackt.

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Fannys liebste 2. November 2016 at 18:38

    Loebe Christel,
    das Müsli hört sich super lecker an. Muss ich einmal ausprobieren.
    Ich wünsche dir eine schöne restliche Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

  • Leave a Reply

    ×