Lavendelkissen selbstgenäht oder meine ultimativen Schlaf-Tipps

6. Februar 2018 - 10 Comments

Lavendelkissen selbstgenäht,DIY, Schlafprobleme, Pomponetti

Gehörst du auch zu denen, die mit Einschlafproblemen zu kämpfen haben? Dann habe ich vielleicht ein paar Schlaf-Tipps für dich…. Unter anderem habe ich ein Lavendelkissen genäht 🙂

Kopfkino verhindert das Einschlafen

Ich gehöre leider zu der Frauenspezies, bei der, sobald sie im Bett ist und eigentlich schlafen sollte, das Kopfkino anspringt. Nicht dass ich jetzt große Probleme hätte, aber da werden dann so Dinge wie… *welches Theme nehme ich jetzt für WordPress*, *wie löse ich das am besten mit der Schrift im Kommentarfeld* oder auch ganz banale Dinge  *was koche ich morgen*… gelöst. Das klingt jetzt vielleicht lustig, wäre es vielleicht auch, wenn man es einfach abschalten könnte, aber so einfach ist es halt nun leider nicht. Zudem habe ich es die letzten zwei Wochen auch richtig übertrieben und oft bis spät in die Nacht am Computer und am Blogumzug gearbeitet. Danach ruhig einzuschlafen ist fast unmöglich ;))

Das nächste Problem ist ein Winterproblem, leider auch vermehrt bei Frauen anzutreffen… kalte Füße… Wenn ich mit kalten Füßen ins Bett gehe und diese einfach nicht warm werden wollen, wälze ich mich die halbe Nacht im Bett und finde einfach nicht in den Schlaf…..

Die Hauptübeltäter in meinem Fall sind also ausgemacht…. aber was macht man am besten dagegen?

6 Tipps zum besseren Einschlafen

  1. Zur Ruhe kommen:Um Abends herunterzukommen, versuche ich den Computer oder auch das Handy auszuschalten und lieber in einer Zeitschrift zu blättern… das entspannt anstatt aufzuregen!
  2. Kopfkino versuchen abzustellen: Diesem Phänomen beizukommen, versuche ich durch Vorbeugung….Wenn mir nachts etwas einfällt oder ich mal wieder in Gedanken ToDo -Listen erstelle und das Gedankenrad sich dreht, habe ich Stift und Block neben dem Bett liegen und schreibe es mir kurz auf…. danach kann ich wieder loslassen…. funktioniert sehr oft, aber nicht immer ;))
  3. Warme Füße: Wenn ich abends im Bett kalte Füße habe, ziehe ich mir mittlerweile Wollsocken an. Ist vielleicht nicht besonders sexy, aber es hilft definitiv zum Warmwerden…lach….
  4. Richtige Raumtemperatur: Unser Schlafzimmer war zu kalt! Die richtige Raumtemperatur für einen guten Schlaf ist 17-20 Grad. Im Normalfall schlafen wir bei offenem Fenster. Das ist vielleicht im Sommer gut, doch im Winter ist selbst das normal gekippte Fenster zuviel, weil einfach zu kalt. Vielmehr mir ist es zu kalt. Wir gehen nun bei überschlagenen Raumtemperaturen zu Bett und kippen dann das Fenster nur ganz leicht ….
  5. Abwarten und Tee trinken….Hilft sicher nicht in jeder Lebenslage, aber hier bestimmt ;)) Ich habe zwei Einschlaftees hier, die ich empfehlen kann. Das wäre der *Sweet Dreams* von Cupper…. gibt es bei DM…. und den Schlummertrunk aus unserem örtlichen Teegeschäft. Alle beiden haben als Kräuter Kamille, Zitronenmelisse und Lavendel enthalten….
  6. Lavendel beruhigt: Das kann ich nur bestätigen und es hilft mir wirklich beim Einschlafen… Darum habe ich mir ein Lavendelkissen genäht

 

Lavendelkissen selbstgenäht,DIY, Schlafprobleme, Pomponetti

Lavendelkissen selbstgenäht,DIY, Schlafprobleme, Pomponetti

Lavendelkissen selbstgenäht,DIY, Schlafprobleme, Pomponetti

Lavendelkissen selbstgenäht

Um endlich auch mal die anderen Funktionen meiner neuen Nähmaschine zu testen, wie Schrift oder die verschiedenen Stickmuster, habe ich aus weißem Leinen ein Herz ausgeschnitten und die Oberseite bestickt…. Danach habe ich die beiden Seiten einfach zusammengenäht ….ich habe dazu einen Zierstich verwendet ….und mit Schurwolle und Lavendel gefüllt.

Lavendelkissen selbstgenäht,DIY, Schlafprobleme, Pomponetti

Nun wünsche ich dir natürlich eine gute Nacht! ♥  Hast du irgendwelche Einschlaftipps? Dann nur her damit ;)) Drück dich lieb ♥♥♥

 

 

Ich mache mit bei: Creadienstag

10 Comments

  • Astridka 7. Februar 2018 at 0:01

    In der Reha habe ich so eine Schlafbrille, mit Lavendel gefüllt, bekommen. eingeschlafen bin ich damit gut, war dann aber nach anderthalb Stunden doch wieder wach. Ich glaube, in diesem Leben werden sich die Schlafprobleme nicht mehr geben. Gründe gibt es dafür sicher etliche. Warme Socken sin in jedem Fall toll.
    Gute Nacht!
    Astrid

  • Ulla 7. Februar 2018 at 10:10

    Yoga und Meditation kann ich sehr empfehlen.
    Herzlichst Ulla

  • Anke (Svanvithe) 7. Februar 2018 at 15:19

    Liebe Christel,

    mir ist vor allem das Problem der kalten Füße bekannt, erst gestern Abend war es wieder soweit. Aber da habe ich ein paar warme Socken, die ich überstreife, und schon klappt es mit dem Einschlafen.

    Die kleinen Lavendelkissen sehen zart und zauberhaft aus. Auch bei keinen Einschlafproblemen kann ich mir gut vorstellen, sie um mich zu haben…

    Allerbeste Grüße

    Anke

  • Loretta Nießen 7. Februar 2018 at 16:47

    Liebe Christel,
    was für schöne Tipps zum Einschlaffen! Lavendel Duft und eine Tasse Tee mit Lavendel kann dabei nur helfen. Das kleine Kissen ist so süß. Ich habe vor ein paar Jahren für meine Kinder kleine Baumwollkissen genäht. Sie waren mit getrocknetem Waldmeister gefüllt. Er soll auch einen guten Schlaf fördern.
    Einen entspannten Tag Dir!
    Loretta

  • kleine blaue Welt 7. Februar 2018 at 18:10

    Liebe Christel,
    oh ja,Schlafprobleme kenn ich auch zu gut:(
    Inzwischen geht es wieder und ein Lavendelkissen hab ich auch.
    Es hilft,wenn man abends eine Stunde vor dem Schlafengehen nicht mehr aufs Handy oder Tablet schaut.
    Wir Frauen machen uns sowieso immer zu viele Gedanken…
    Socken zieh ich im Winter auch an,wenn ich ins Bett gehe.
    Dein Lavendelkissen ist absolut hübsch!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

  • niwibo 7. Februar 2018 at 19:02

    Hallo liebe Christel,
    ein süßes Herz. Schön, wenn es hilft.
    Kalte Füße mag ich auch nicht.
    Aber mein ultimativer Einschlaftipp, der wirklich immer hilft, ist der Kopfkissennebel von L´Occitane.
    Riecht super nach Lavendel und entspannt.
    Geh mal im Geschäft schnuppern…
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

  • Nicole/Frau Frieda 8. Februar 2018 at 12:42

    Jetzt musste ich aber lachen, liebe Christel. Kalte Füße gehen wirklich gar nicht und auch ich trage (völlig unsexy) Wollsocken im Bett. Mir geht es oft wie Dir. Sobald mein Kopf auf mein Kissen sinkt, springt mein Kopfkino an… aargh!! Da hilft auch kein Tee oder so ein bildhübsches kleines Lavendelherzchen. Da hilft nur Licht an und Lesen bis die Augen von alleine zufallen. Ganz liebe Grüße und einen festen Drücker, Nicole (die das Herzchen absolut bezaubernd findet!!)

  • Yvonne 8. Februar 2018 at 17:36

    Zauberhaft dein Lavendelkissen. Ich muss zum runterkommen immer ein paar Seiten lesen, sonst schalte ich einfach nicht ab. Das Buch darf nur nicht zu spannend sein, sonst höre ich nicht mehr auf 😉 Ganz liebe Grüße Yvonne

  • RAUMiDEEN 8. Februar 2018 at 17:46

    Liebe Christel, ich kann zum Gluck gut schlafen. Ganz selten springt der Kopf mitten in Nacht an, das ist tatsächlich übel, vor allem wenn der Liebste schnorchelt, um nicht zu sagen schnarcht. Dabei werde ich regelmäßig aus meinen Gedanken gerissen, über die ich evtl. eingeschlafen wäre;)

    Herzliche Grüße
    Cora

  • get lucky 8. Februar 2018 at 20:59

    …so, das super süße Herz für mich, die Einschlafhilfe für den Liebsten, lach! Da werde ich mir doch den Kopfkissennebel von Nicole mal näher angucken!
    Darf ich im Netz schreiben, dass ich richtig tief und fest schlafe? ;O) – ich glaube da darf man echt froh sein!
    Stoff und stil sind fürs Herzchen einfach perfekt!
    Servus,
    bis dann
    Gabi

  • Leave a Reply

    ×