Aussaattöpfe aus Zeitungspapier schnell selbstgemacht

10. April 2018 - 8 Comments

Aussaattöpfe aus Zeitungspapier selbstgemacht, Upcycling, Pomponetti

Wie oft geht es einem folgendermaßen… man möchte im Frühling etwas aussäen und uuups, man hat an alles gedacht …. nur nicht an die Aussaattöpfe. Darum habe ich heute Aussaattöpfe aus Zeitungspapier selbstgemacht. Geht ganz schnell und ist vor allem eine günstige Alternative zu den Torftöpfen aus dem Handel. Außerdem ist es ein nettes Upcyclingprojekt 🙂

Aussaattöpfe aus Zeitungspapier, Upcyclingprojekt und schnell selbstgemacht

Alles was du dafür brauchst ist:

Zeitungspapier, ein kleines Glas, Anzuchterde und natürlich Samen

 

Die Bilder oben sind eigentlich selbsterklärend….. Zuerst halbiert man eine einzelne Zeitungsseite und faltet sie in der Mitte. Dann rollt man dieses Rechteck ( etw 30×12 cm) um das kleine Glas und faltet den Boden dreimal ein. Nun drückt man das Glas und somit den Boden der Aussaattöpfe fest an. Zuletzt entfernt man das Glas und füllt die Aussaattöpfe aus Zeitungspapier mit Anzuchterde. Danach kann man den Samen aussäen.

Aussaattöpfe aus Zeitungspapier selbstgemacht, Upcycling, Pomponetti Aussaattöpfe aus Zeitungspapier selbstgemacht, Upcycling, Pomponetti

In meinem Fall sind das Jungfern im Grünen und die große Knorpelmöhre. Von dieser habe ich hier ein Bild gemacht, als wir letztes Jahr in der Staudengärtnerei Gaissmayer in Illertissen waren. Man muss schließlich rechtzeitig auch an den Friday Flowerday denken…lach

So, das war mein Upcyclings-DIY …. Aussaattöpfe aus Zeitungspapier….. Völlig easy und superfix gemacht!

Hab einen tollen Abend  und sei lieb gedrückt ♥♥♥

 

Ich mache mit bei: Creadienstag

8 Comments

  • get lucky 10. April 2018 at 20:34

    … da fällt mir doch gerade gleich ein, dass ich Babyboos aussäen wollte :O)))
    Gell, und wir/ich hätte gerne Wachstums-Bilder ;O) – die Idee ist perfekt!

    Liebe Grüße
    Gabi

    • Pomponetti 10. April 2018 at 20:41

      Oh die wollte ich eigentlich auch dieses Jahr aussäen 🙂 Danke für die Erinnerung liebe Gabi!
      Drück dich lieb
      Christel

  • Jen 10. April 2018 at 21:16

    Oh die sind toll und so praktisch…..
    Die kann man immer gebrauchen…..
    Ganz liebe Grüße
    Jen

  • Ulla 10. April 2018 at 21:55

    Man muss sich nur zu helfen wissen! Super gelöst! Hoffe, es wächst jetzt alles prima!
    Schönen Abend liebe Christel!
    Ulla

  • kleine blaue wel 11. April 2018 at 8:08

    Liebe Christel,
    eine feine und umweltfreundliche Idee!
    Nun wünsche ich dir viel Erfolg mit den Aussaaten und einen schönen Tag!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

  • Tante Mali 12. April 2018 at 18:56

    Hallo liebe Christel,
    ja, das mache ich auch schon seit einiger Zeit. Ist super praktisch und kostet nichts. Hab eine feine Zeit und lass dich drücken
    Elisabeth

  • Nicole/Frau Frieda 15. April 2018 at 17:12

    So mache ich es schon seit Jahren, liebe Christel! Doch dieses Jahr war der Winter einfach zu lang und zu kalt. Unsere Heizung hat so gebollert, dass nichts auf der Fensterbank gedeihen konnte – jetzt kommt der Samen direkt ins Beet 😉 Dir einen wundervollen Sonntag, meine Liebe! Herzlichst, Nicole

  • Angelika 17. April 2018 at 11:41

    Eine tolle Idee – dankeschön. Werde ich gleich heute Abend umsetzen für Sonnenblumen.
    Danke Dir
    LG Angelika

  • Leave a Reply

    ×