Rezept mit Blutorangen oder Lenas Geburtstag

13. März 2018 - 12 Comments

Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti

Hast du Lust auf ein paar Geburtstagsbilder?.. und auf das ein oder andere Rezept mit Blutorangen? Dann bist du heute aber sowas von richtig hier!…. ;)) Apropos Blutorangen…. die Saison neigt sich dem Ende zu! Also musst du dich ein wenig beeilen…..

Heute gibt es gleich zweimal ein Rezept mit Blutorangen….  als Dessert und als Torte

Apropos Blutorangen…. die Saison neigt sich dem Ende zu! Also musst du dich ein wenig beeilen…..

Außerdem stand an diesem Wochenende nicht nur die Vor- Geburtstagsfeier vom Tochterkind an, sondern wir waren zudem am Samstagabend auf dem Geburtstag einer lieben Freundin eingeladen und ich hatte mich angeboten ein Dessert mitzubringen 🙂

Da Panna Cotta immer gerne gegessen wird… auch von mir ;))….  habe ich die dreifache Portion des folgenden Rezepts genommen.

Dies ergibt 20 kleine Gläschen…..  das heißt gerade richtig für eine Party <3

 

Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti

Panna Cotta mit Blutorangen und Thymian

Drucken
Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti

Blutorangen-Thymian Panna Cotta

Keyword Blutorangen, Panna Cotta
Portionen 6

Zutaten

  • 500 ml Sahne
  • 50 g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1 Vanilleschote
  • 150 ml Blutorangensaft
  • 2 Tl Zucker
  • 1 Tl Speisestärke
  • 1 Tl Thyminablättchen

Anleitungen

  1. Anfangs die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne mit Vanillemark und Zucker erhitzen, ca 15 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen,  die eingeweichte Gelatine tropfnass zur Sahne geben und unter Rühren vollständig auflösen. Sahne in kleine Gläschen geben und im Kühlschrank 3-4 Stunden fest werden lassen.

    Währenddessen für das Topping die Speisestärke mit ein wenig Blutorangensaft verrühren, den Rest des Saftes mit dem Zucker und Thymian in einem kleinen Topf aufkochen lassen.  Im Folgenden die angerührte Stärke dazu geben und rühren, bis die Sauce andickt. Etwas abkühlen lassen und auf der Panna Cotta verteilen....

    Zuletzt mit Blutorangenfilets und Thymianblättchen verzieren

Die Süße der Sahne harmoniert wunderbar mit der Säure der Blutorange…. und die Farbe ist natürlich mega 🙂

Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti

Nachdem ich richtig auf dem Trip – Rezept mit Blutorangen- war…. du glaubst nicht wieviel unzählige Kilos ich davon schon in den vergangenen Monaten gekauft, gepresst und filetiert habe!!…..habe ich beschlossen, zu Lenas Geburtstag eine Blutorangen- Thymian-Torte zu backen…. Sie besteht aus einem Tortenbiskuitboden, gefüllt mit Swiss-Meringue-Buttercreme. Auf jeden Fall ist sie eine Versuchung wert ;))

Was ist eine Swiss Meringue Buttercream??

Die Schweizer Buttercreme wird wie die italienische aus Eiweiß und Butter zubereitet und zählen zu den leichten Buttercremes. Wohingegen die deutsche leichte Version aus Pudding und Butter besteht.

Übrigens wird die deutsche Version in der Donauwelle verwendet, dem Lieblingskuchen der Family. Somit durfte der auch nicht fehlen …. Das Rezept dazu findest du hier

 

Blutorangen Thymian Torte…. süß, aber sehr lecker!!

Drucken
Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti

Blutorangen-Thymian-Torte

Keyword Blutorangen, Torte

Zutaten

  • 5 Eier
  • 5 El heißes Wasser
  • 200 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 100 g Speisestärke

Himbeer-Buttercreme

  • 5 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 350 g Butter ( Raumtemperatur )
  • Vanillesirup oder-extract
  • 60 g Himbeeren

Blutorangen-Thymian-Sirup

  • 150 ml Blutorangensaft ( frisch)
  • 120 g Zucker
  • 5 Thymianzweige

Glasur

  • 150 g Puderzucker
  • 2 Tl Blutorangensaft

Anleitungen

  1. Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Danach die ganzen Eier mit dem Wasser zu einer dicken Creme schlagen, unter weiterem kräftigen Rühren Vanillezucker und Zucker einrieseln lassen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Creme sieben und vorsichtig unterrühren. Schließlich den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Backform füllen und bei  ca 40 Minuten backen. Unbedingt eine Stäbchenprobe machen!! Zuletzt abkühlen lassen und den Boden dritteln.

    Für die Buttercreme Eiweiß mit Zucker und Salz in eine hitzefeste Schüssel der Küchenmaschine geben und mit einem Rührbesen im Wasserbad konstant rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat und sich die Konsistenz der Eiweißmasse weich und warm anfühlt.

    Anschließend die Masse in der Küchenmaschine mindestens 10 Minuten steif schlagen. Anfangs auf langsamer Stufe beginnen, danach stetig bis auf die mittlere Stufe hochschalten. Sobald sich die Schüssel unten am Boden kühl anfühlt und die Masse fluffig und glänzend ist, kann man die Butter zufügen

    Währenddessen die Masse weiterhin auf mittlerer Stufe weiterschlagen. Zudem darauf achten, dass man die Butter portionsweise dazugibt. Dabei muss sie jedes mal gut untergerührt werden bis die nächste Portion dazukommt!

    Nun die fertige Buttercreme beiseite stellen.

    Danach die Himbeeren pürieren und vorsichtig unter die Buttercreme rühren. 

    Für den Sirup den Blutorangensaft mit dem Zucker in einem kleinen Topf aufkochen lassen, den Thymian hinzufügen und bei mittlerer Hitze etwa 8 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas zähflüssiger geworden ist....Ebenfalls abkühlen lassen.....

Fertigstellung

  1. Anfangs die einzelnen Böden mit dem Blutorangensirup beträufeln. Danach den untersten beträufelten Boden auf eine Tortenplatte legen, ein Drittel der Buttercreme darauf verstreichen.Anschließend  den zweiten Boden darauf legen, wieder mit Buttercreme bestreichen und darauf den Deckel legen. Schließlich das letzte Drittel der Buttercreme darauf verteilen , wer mag, kann auch den Rand etwas betreichen... ich mag ihn lieber als Naked Cake.....

    Zuletzt  den Puderzucker für die Glasur mit Blutorangensaft verrühren und auf dem Deckel zusätzlich verteilen. Dabei darauf achten, dass die Glasur gleichmäßig an den Seiten herunterläuft 😉

    Wer es weniger süß mag.... das werde ich nächstes Mal nämlich verwenden.... kann die Torte statt der Zuckerglasur mit einen Fruchtspiegel dekorieren.

    Abschließend die Torte mit Blutorangenfilets und Thymian ausdekorieren

Obgleich die Torte relativ süß war… wie gesagt, ich nehme nächstes Mal anstatt der Zuckerglasur einen Fruchtspiegel…..war sie unglaublich lecker! Übrigens schmeckt sie einen Tag später noch besser! Die Buttercreme ist wunderbar fluffig und nicht so schwer 🙂 Außerdem möchte ich noch ein wenig mit dieser Art  Buttercreme herumprobieren, denn damit lassen sich auch wunderbar Blumen formen…. Auf jeden Fall ist sie mal etwas ganz anderes.

Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti

Außer der Torte und der Donauwelle hatte ich noch eine Erdbeer-Biskuitrolle gebacken. Seitdem Lena auf der Welt ist, gibt es an ihrem Geburtstag den ersten Erdbeerkuchen des Jahres…. Obgleich die Erdbeeren aus Spanien kommen….. sonst kaufe ich sie nämlich noch nicht… da mache ich eben eine Ausnahme ;))

Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti Rezept mit Blutorangen, Geburtstag ,Pomponetti

Wie du siehst hatten wir einen wunderschönen Familytag….Deswegen freue ich mich auch sehr auf Ostern 🙂 Denn da gibt es am Ostersonntag wieder Brunch mit der ganzen Großfamilie <3 Aus diesem Grund bin ich auch schon am Rezepte schmökern….lach.

Hab noch einen wunderschönen Abend…. ich werde jetzt noch einen Rührkuchen backen…. Schließlich ist morgen Lenas Geburtstag und so kommt sie heute Abend noch nach Hause <3

Sei liebst gegrüßt

 

Ich mache mit bei: Creadienstag

12 Comments

  • Astridka 13. März 2018 at 23:27

    Wenn ich schon Gelatine lese, steige ich mental aus…aber beides, Dessert wie Torte esse ich liebend gerne. Sieht so lecker aus….
    Alles Gute zum Geburtstag für Lena!
    Astrid

  • Anke (Svanvithe) 14. März 2018 at 13:11

    Alles Gute, Beste und Schöne für das Geburtstagsmädel!

    Und was für eine Kombination: Blutorange und Thymian, finde ich sehr interessant.

    Fröhliche Grüße

    Anke

  • Anonymous 14. März 2018 at 14:36

    Eine Bilderbuchfanilie!!!❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

  • Nicole 14. März 2018 at 14:57

    Liebe Christel die Rezepte sehen supi lecker aus! Dem Geburtstagskind ganz liebe Glückwünsche! Grüße Nicole

  • niwibo 14. März 2018 at 18:49

    Liebe Grüße an das Geburtstagkind liebe Christel.
    Die beiden süßen Sachen sehen so was von lecker aus.
    Und Orangen mag ich gerne, da werde ich bestimmt mal was ausprobieren.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

  • Anonymous 14. März 2018 at 23:00

    Liebe Christel,
    wie lange hab ich schon keine Blutorange mehr gegessen??? Dabei mag ich sie so gerne. Die Fsrbe deiner Köstlichkeiten macht allein schon gute Laune und natürlich zu schade, dass ich nicht sofort kosten kann.
    Liebe Grüße, auch ans Geburtstagmädel!
    LOVE
    Gabi

  • Wohnsinniges 15. März 2018 at 9:50

    Hallo Christel,
    von mir auch herzliche Glückwünsche 🙂
    Der Kuchen sieht so frisch und lecker aus, ein echter Hingucker 🙂
    Und ich muss Gabi zustimmen, die Farbe ist der Hammer 🙂
    Dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von Petra.

  • Loretta Nießen 15. März 2018 at 11:25

    Liebe Christel,
    Das Panna Cotta und der Kuchen sehen sooo lecker aus. Ich würde es gerne direkt ausprobieren.
    Die Bilder des Geburtstags sind toll. Deine Kinder sind groß und hübsch. Unsere Tochter wird im April auch mit dem Studium anfangen. Wo ist die Zeit geblieben…
    Liebe Grüße
    Loretta

  • Karina 15. März 2018 at 16:08

    Von mir auch liebe Grüße an das Geburtstagkind liebe Christel,
    es sieht alles so köstlich aus.
    Danke für die Rezepte:)
    Liebe Grüße
    Karina

  • Jutta von siebenVORsieben 16. März 2018 at 13:52

    Schmackofatz! Sieht das alles lecker aus.
    Herzliche Göückwünsche an das Geburtstagskind (mittlerweile ist sie ja sogar ein “echtes” ;-))
    Liebe Grüße
    Jutta

  • Urte Elfenrosengarten 16. März 2018 at 17:56

    Liebe Christel,
    alles Liebe für deine Große 🙂
    Was für tolle Fotos von Torte und Dessert!
    Dieses rosaorange ist einfach umwerfend und frühlingshaft schön!
    Deine Bilder und Rezepte sind immer traumhaft!
    Ganz viele liebe Grüße
    von der Urte

  • Yna 18. März 2018 at 11:53

    Hallo liebe Christel,
    die Torte sieht so super lecker frisch aus. Das wäre auch mein Ding. Zumindest was das Essen betrifft. Gebacken bekäme ich die nicht. Auch die kleinen Panacotta Gläschen sind ein Traum. Sollte ich die vielleicht mal versuchen? Du sagst, ich muss mich beeilen? O.k. sobald die Schneeschmelze beginnt 😉
    Lieben Gruß und dir noch einen schönen Sonntag,
    Yna

  • Leave a Reply

    ×