Naked Cake mit Frischkäsecreme und Beeren

16. Mai 2018 - 8 Comments

Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept

Am Sonntag zum Muttertag waren alle Kinder und meine Eltern da. Zum Kaffee gab es einen Naked Cake mit Frischkäsecreme und Beeren. Es war ja nicht nur Muttertagskaffee, sondern auch der Vor- Geburtstagskaffee für den Herzensmann, der am Montag Geburtstag hatte.

Naked Cake mit Frischkäsecreme und Beeren

Der *nackte Kuchen* ist schon seit längerem Trend und ich habe ihn hier auch schon des öfteren gemacht 🙂 Bei dieser Art Torte wird auf die Glasur verzichtet. Tortenböden und Füllungen zeigen sich unverhüllt…. nackt eben ;))

Dieser Trend ist auch mittlerweile bei den Hochzeitstorten nicht mehr wegzudenken und ich mag, wie eben auch in anderen Bereichen, das charmante Unperfekte daran.

Bei dieser Torte habe ich zwei verschieden Füllungen aus Frischkäsecreme gemacht…. die untere mit Heidelbeeren und die obere mit Erdbeeren.

Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept

Rezept für die Beerentorte:

Drucken
Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept

Naked Cake mit Frischkäsecreme und Beeren

Keyword Naked Cake, Torte

Zutaten

  • 5 Eier
  • 5 El kaltes Wasser
  • 180 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Tl Backpulver
  • 600 g Frischkäase, Doppelrahmstufe
  • 2 Becher Creme Fraiche
  • 4 Becher Schlagsahne
  • 6 Blatt Gelatine
  • 200 ml Blaubeermus
  • 200 ml Erdbeermus
  • 180 g Zucker
  • Beeren zum Garnieren

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen

    Für den Biskuit die ganzen Eier mit dem Wasser zu einer dicken Creme schlagen. Unter weiterem Rühren Vanillezucker und Zucker einrieseln lassen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Creme sieben und vorsichtig unterrühren. Danach den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und ca 40 Minuten backen.

    Stäbchenprobe!! Anschließend abkühlen lassen.


  2. Zuerst für die Frischkäsecreme die Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen lassen. Jedes Beerenmus vorsichtig erwärmen, die Gelatineblätter ausdrücken und jeweils 3 Blätter in jedem Mus auflösen. Danach etwas abkühlen lassen.

    Den Frischkäse mit dem Zucker zu einer glatten Masse verrühren. Danach die Creme Fraiche dazugeben. Die Creme soweit schlagen, bis sie einen weichen Zipfel bildet. Die Mischung in zwei gleiche Teile teilen und die abgekühleten Beerenmuse jeweils mit der Hälfte verrühren. Von nun an zügig arbeiten, denn die Gelatine wird relativ schnell fest.

    Die geschlagene Sahne in zwei gleiche Teile aufteilen. Jeweils einen Teil vorsichtig unter die beiden Cremes heben. 


  3. Den Tortenboden halbieren. Somit kommt auf den untersten Boden die Blaubeerschicht, dann folgt der zweite Tortenboden und obendrauf kommt die Erdbeermasse. Diese glätten wir mit einem Palettenmesser.

    Danach mindestens vier Stunden kalt stellen. Zum Schluss mit Beeren ausgarnieren

Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept

Auch hier gibt es Reinfälle ;)) in Sachen Backen

Diese Torte schmeckt so unglaublich lecker und durch den Frischkäse ziemlich leicht. Der zweite Kuchen allerdings war nicht so der Burner. Auf Instagram habe ich eine so geile Tarte gesehen…. das Grün der Tarte kombiniert mit dem Rot der Erdbeeren hat mich unglaublich angefixt. Eigentlich hätte mich schon die Zutat Matcha abschrecken sollen…. denn davon rührt die grüne Farbe des Kuchens. Also jetzt nichts gegen Grüntee, denn ich mag Grüntee sehr gerne! Doch nicht in Verbindung mit PannaCotta! Mir hat es nicht so geschmeckt und leider habe ich es erst relativ spät bemerkt. Nämlich erst am Montagabend, als Gäste da waren und schon ein Stück davon gegessen haben. Vielleicht hatten sie ihn ja auch gemocht…. keine Ahnung…. Gott sei Dank hatte ich ja noch anderen Nachtisch da ;)) Jedenfalls sah er zum Anbeißen aus und deshalb möchte ich dir ein Bild davon nicht vorenthalten…lach….

Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Matcha PannaCotta Tarte

Hast du schon Erfahrungen mit Matcha in Verbindung mit Süß gemacht?

Ein paar Muttertags Impressionen habe ich auch noch für dich. Das Wetter war ja richtig schön, trotz der Eisheiligen….. Meine Kinder haben morgens Frühstück gemacht und ich habe einen wunderschönen Strauß bekommen. Den zeige ich dann am Freitag 🙂

Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept

Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept Naked Cake zum Muttertag, Pomponetti, Rezept

Nun wünsche ich dir noch einen wundervollen Abend, hab es fein und sei ganz lieb gedrückt!

8 Comments

  • Nicole 17. Mai 2018 at 12:03

    Liebe Christel, ja ich kenne Matcha auch in Kombination mit süß. Eine Kollegin hat aus Japan mal Kitkat mitgebracht die mit Matcha waren, also völlig grüne Kitkat…die haben supie geschmeckt. Dein Sohnemann schaut den grünen Kuchen allerdings auf zwei Fotos mehr als skeptisch an 🙂 LG Nicole

  • Anonymous 17. Mai 2018 at 15:06

    Liebe Christel!
    In Bezug auf süß und Matscha war ich auch ausgesprochen skeptisch; aber letztes Jahr in Japan gab es das überall, ich habe es probiert und es war echt lecker!
    Heute werde ich auch noch backen…. aber nur Marmorkuchen, denn den mag unsere Tochter so sehr und da sie mal (bis Pfingstmontag) zu Hause in London ist, muss ihr Bruder den mitnehmen, wenn er morgen dahin fliegt. Sonst bin ich zZt -mangels Nachfrage- nur sehr selten am Backen.
    Hoffentlich habt Ihr auch bald so tolles Wetter wie wir hier!
    LG

  • niwibo 17. Mai 2018 at 18:47

    Leider war Muttertag wettertechnisch hier ein Reinfall.
    Wir waren im Museum und danach haben wir uns Kuchen im Café gegönnt.
    War auch sehr schön.
    Matcha habe ich mit Kitkat aus Japan probiert. Das ist dann grün.
    Hat mir mein Großer mitgebracht, aber überzeugt bin ich davon nicht.
    Überzeugt bin ich aber von Deinem tollen Beerenkuchen.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

  • Nicole/Frau Frieda 17. Mai 2018 at 18:59

    Mmmmhh.. mit Frischkäse!! Ich liebe im Moment diese leichten & luftigen Torten, liebe Christel! Danke für das Rezept. Auch bei uns gab es an Muttertag so einen Gaumenschmaus. Wie der gemacht wird, zeige ich morgen. Dir einen lieben Gruß, Nicole (die Deine Familienfotos liebt!!)

  • get lucky 17. Mai 2018 at 19:04

    …ich nehm´ dann auch mal den mit Frischkäse bitte ;O) – aber es herrscht so eine gelöste sympathische _Stimmung bei euch, da ist grüner Kuchen doch Nebensache!
    Allerherzlichste Grüße und Drücker
    Gabi

  • Lebensperlenzauber 17. Mai 2018 at 19:17

    Liebe Christel!
    Das sind ja vielleicht ganz besondere wundervolle Leckereien, die so eine schöne gemeinsame Zeit
    so richtig versüßen in jeder Richtung.
    Freu mich mit Euch und ich gebe es zu da würde ich gerne gleich ein Häppchen probieren
    von allem 🙂
    Danke für diesen Gaumenschmaus, ohne dass ich einen einzigen Bissen runtergeschluckt habe
    war es ein Genuss!
    Alles Liebe und Gute dir Christel,
    hab Dank für alles, eine gute beschützte Zeit dir,
    herzlichst Monika*
    mit lieben Grüßen

  • Tante Mali 17. Mai 2018 at 22:04

    Hmmmm, du meine Verführerin du. Der Kuchen ist ein Prachtkerl und wird ganz sicher nachgemacht.
    Danke und eine feine Zeit du Liebe
    Elisabeth

  • Wolfgang Nießen 18. Mai 2018 at 8:47

    Liebe Christel,
    für meine Augen sind beide Kuchen äußerst ansprechend und der erste hätte mir mit Sicherheit geschmeckt. Ich mag diese zauberhaften Kompositionen der Leichtigkeit sehr gerne. Der zweite Kuchen spricht mich wegen seiner lebendigen Farben an und ich hätte auf jeden Fall ein Stück probiert. Er weiß, vielleicht hätte er mir sogar geschmeckt.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  • Leave a Reply

    ×