Bratapfelkuchen mit Vanille und Karamell

27. September 2018 - 3 Comments

Und weiter geht es mit Apfelrezepten… Heute habe ich kleine Bratapfelkuchen für dich gebacken, so lecker mit Vanillepudding und Karamell 🙂 Denn du weißt ja, dass ich meine angeschlagenen Äpfel aufbrauchen muss…lach….

Kleine Bratapfelkuchen mit Vanille und Karamell, Pomponetti

Süße Sünde oder kleine Bratapfelkuchen aus Rührteig schnell gemacht

Um es für uns alle schnell zu machen, habe ich einen Rührteig als Grundlage genommen. Und zwar den vom schnellen Apfelkuchen, mit der amerikanische Messvariante. So vergeht nicht viel Zeit beim Abwiegen….

Kleine Bratapfelkuchen mit Vanille und Karamell, Pomponetti

Kleine Bratapfelkuchen mit Vanille und Karamell, Pomponetti

Dir läuft das Wasser im Mund zusammen? Hier kommt auch schon das Rezept dazu….

 

Drucken
Kleine Bratapfelkuchen mit Vanille und Karamell, Pomponetti

Kleine Bratapfelkuchen mit Vanille und Karamell

Keyword Äpfel, apfelkuchen, backen, schneller kuchen
Portionen 18 Stück

Zutaten

  • 1 Becher Schlagsahne
  • 1/2 Becher Vollrohrzucker
  • 1 El Vanillezucker
  • aber. Schale von 1/2 Zitrone
  • 3 Eier
  • 1 1/2 Becher Dinkelmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Bratäpfel

  • 4-5 Äpfel
  • 4 El Rohrzucker
  • 1 geh. Tl Zimt
  • 100 ml Apfelsaft

Vanillepudding

  • 450 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 El Zucker

Karamellsauce

  • 200 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 120 ml Sahne
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  1. Zunächst die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Nun in einem Topf den Rohrzucker schmelzen. Dann die Äpfel dazugeben, mit dem Zimt bestäuben und etwas anbraten lassen. Danach mit Apfelsaft ablöschen und bei reduzierter Hitze ca 5-10 Minuten einköcheln lassen

  2. Inzwischen einen Vanillepudding kochen

  3. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und eine Muffinform mit Förmchen auslegen

  4. Für den Teig Sahne in eine Rührschüssel gießen. Danach 1 Becher zum Abmessen auswaschen und abtrocknen. Zucker, Vanillinzucker und Zitronenschale zur Sahne geben und alles halb steif schlagen. Dann die Eier einzeln unterrühren und weiterschlagen. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und unter die Sahnecreme rühren, bis alles eine einheitliche Masse gibt

  5. Jeweils gut ein Esslöffel Teig in die Förmchen geben. Darauf ein Teelöffel des Vanillepuddings und zum Schluss ein Esslöffel der Äpfel

  6. Anschließend im heißen Ofen auf der zweiten Schien von unten etwa 20-30 Minuten backen.... Stäbchenprobe machen!

  7. Währenddessen die Karamellsauce machen. Dazu den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze ohne Rühren schmelzen lassen.Schwenkt es immer mal wieder, dass es nicht zu dunkel wird, sonst schmeckt es bitter!

    Mit einem Schneebesen die Butter schnell unterrühren, bis sie

    geschmolzen ist. Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Sahne nach

    und nach langsam dazu gießen, dabei immer gut mit dem Schneebesen

    rühren, bis eine glatte Karamellsoße entsteht. Dann noch eine Prise Salz

    dazu geben.

  8. Die Küchlein herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Zuletzt mit etwas Karamellsauce garnieren

Kleine Bratapfelkuchen mit Vanille und Karamell, Pomponetti

Kleine Bratapfelkuchen mit Vanille und Karamell, Pomponetti

Kleine Bratapfelkuchen mit Vanille und Karamell, Pomponetti

Ich kann dir gar nicht sagen, wie schnell die kleinen Teilchen verschwunden waren ;)) Den Rest der Karamellsauce…. und das ist wirklich viel…. hebe ich für die nächsten Male auf. Oder es gibt sie als Brotaufstrich… auch sehr lecker! Übrigens ist es nicht schlecht sowas auf Vorrat zu haben… Karamell geht nämlich immer, finde ich!

Hab nun einen wunderbaren Abend und einen lieben Drücker für dich! ♥♥♥

 

3 Comments

  • Pomponetti 28. September 2018 at 11:55

    URL: http://farbmagie.blogspot.de
    Kommentar:
    Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe inzwischen eine ganze Sammlung Apfel- und Pflaumenkuchenrezepte. Aber das hat definitiv noch gefehlt.
    Schönes Wochenende!
    Magdalena

  • Nicole/Frau Frieda 29. September 2018 at 19:08

    Das diese leckeren Teilchen ratzfatz aufgegessen waren, glaube ich Dir gerne, liebe Christel. Mmmhh.. ich kann den warmen Apfelkuchengeruch förmlich riechen… und das Karamel!! Yammih!! Vielen Dank für das schöne Rezept, meine Liebe. Drücker für Dich, Nicole

  • It’s me 1. Oktober 2018 at 21:05

    Mmmmmmmm….look delious …i wil try to make these ….love Ria ?

  • Leave a Reply

    ×