Ostereier natürlich färben und mit Gold veredeln

1. März 2018 - 10 Comments

Ostereier natürlich gefärbt und mit Gold veredelt, Pomponetti, Ostereier mit Blaukraut natürlich färben

Ostereier natürlich färben und mit Gold veredeln…. nein, ich finde das ist kein Widerspruch ,)) Warum soll man nicht auch natürlich gefärbte Eier ein wenig aufpimpen, in meinem Fall mit Blattgold…. vielmehr Blattmetall 🙂

Ostereier natürlich färben und mit Gold veredeln, ein DIY

Seit Jahren färbe ich meine hartgekochten Eier an Ostern mit natürlichen Farben, doch der Einfachheit halber aus dem Päckchen ;)) Denn meine Ergebnisse früher waren nur mit Zwiebelschalen und Coccinelle- Läusen gut…. Blaue Eier mit Naturfarben… außer vielleicht Indigo? Fehlanzeige…. Bis ich kürzlich auf einen Artikel mit Blaukraut stieß. Zuerst war ich etwas skeptisch, ist der Sud daraus doch eher rotviolett, fast Purpur denn blau, doch ich musste es einfach ausprobieren. Zeit musst du mitbringen, denn die Eier müssen relativ lange ziehen… Wenn man die Eier essen möchte, also hartgekocht haben möchte, muss man sie vorher kochen, denn die Färbung erfolgt im warmen bis kalten Sud.

Da ich meine Ostereier natürlich färben und mit Gold veredeln wollte, also als Dekoeier verwenden wollte, habe ich sie vorher ausgeblasen…. Dies erschwert die ganze Sache, denn die somit sehr leichten Eier wollen partout nicht untertauchen ;)) Am besten lässt man durch die Löcher die Farblösung auch in Innere fließen, damit die Eier schwerer werden…

Ostereier natürlich färben und mit Gold veredeln, Pomponetti, Ostereier mit Blaukraut natürlich färben

Was du dazu brauchst:

  • weiße Eier
  • 1 Kopf Blau-/Rotkraut, kleingeschnitten
  • 1 1/2 Liter Wasser
  • 4El Essig
  • Pinsel
  • Anlegemilch
  • Blattmetall, klein gezupft

Das Blaukraut im Wasser ca 45 Minuten köcheln lassen, danach auskühlen lassen, bevor man den Sud durch ein Sieb gießt und auffängt. Die Eier in eine Schüssel geben, so dass sie sich nicht berühren und den Sud darübergießen. Ich habe die ersten Eier nach 1 Stunde herausegnommen, dann sind sie hellblau…. nach etwa 2-3 Stunden erhalten sie dunkleres Türkis…. die besten Ergebnisse, ein tolles sattes Dunkelblau, habe ich erzielt nach etwa 8 Stunden, also über Nacht….. Die Eier vorsichtig abwaschen und auf ein paar Küchenrollenblättern trocknen lassen.

Ostereier natürlich färben und mit Gold veredeln, Pomponetti, Ostereier mit Blaukraut natürlich färben Ostereier natürlich färben und mit Gold veredeln, Pomponetti, Ostereier mit Blaukraut natürlich färben

Danach geht es ans kreative Werk…. Mit einem Pinsel die Anlegemilch auftupfen , danach das Goldblättchen daraufgeben und vorsichtig feststreichen….

Ostereier natürlich färben und mit Gold veredeln, Pomponetti, Ostereier mit Blaukraut natürlich färben Ostereier natürlich färben und mit Gold veredeln, Pomponetti, Ostereier mit Blaukraut natürlich färben

Jetzt möchte ich das Ganze noch unbedingt mit Rote Bete probieren! Ich werde berichten! 🙂

Hab noch einen wunderbaren Abend und sei ganz lieb gedrückt ♥♥♥

 

Ich mache mit bei: RUMS

 

Andere Ostereier DIY:

Osterhalbeier aus Gips
Ostereier mit Aquarellfarben bemalt

10 Comments

  • Astridka 1. März 2018 at 22:32

    Toller Tipp! Habe bisher nur für die Weihnachtstafel Granatäpfel vergoldet….
    LG
    Astrid

  • Katharina 1. März 2018 at 23:42

    Das ist eine tolle Idee! Und die Ostereier sind wunderschön. Ich bin auf Deine Ergebnisse mit der roten Beete schon sehr gespannt 🙂 LG

  • niwibo 2. März 2018 at 6:28

    Dann berichte mal liebe Christel.
    Vom ersten Ergebnis bin ich begeistert, die Farbe ist super geworden und die Idee, mit Gold zu verschönern, finde ich super.
    Hab einen schönen Freitag, lieben Gruß
    Nicole

  • Karen Heyer 2. März 2018 at 11:22

    Liebe Christel,
    die sind wirklich toll geworden! Ganz schön aufwendig, die Prozedur. Das hätte ich nicht geglaubt, das das mit dem Rotkraut so blau werden kann. Darum heißt es anderenorts wohl auch Blaukraut 😉
    Liebe Grüße
    Karen

  • kleine blaue wel 2. März 2018 at 17:03

    Liebe Christel,
    die Arbeit und das Warten haben sich gelohnt!
    Die Eier sehen fantastisch aus und mit dem Gold richtig edel!
    Hab weiterhin Spaß beim Eier färben und ein schönes Wochenende!
    GGLG Kristin

  • RAUMiDEEN 2. März 2018 at 19:03

    So hübsche Eier, liebe Christel. Ich habe meine Eier bisher, wenn es um natürliches Färben geht, nur mit Zwiebelschale gefärbt. Blau wäre mal eine Alternative 😉 !

    Ich wünsche Die ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Cora

  • get lucky 4. März 2018 at 18:16

    …hey, du Liebe die Farbe ist so was von cool, da gibt´s bei uns die Tage jetzt mal ganz dringend Blaukraut :O)) und Blattgold hätt ich sogar noch da !
    Bis dann
    Drücker
    Gabi

  • pamelopee 5. März 2018 at 23:23

    Ich finde die Eier sehen wundervoll aus! Vielen Dank, dass du die Idee mit uns teilst. Das merke ich mir mal für später.
    Ganz liebe Grüße vom pamelopee-Blog wünscht dir Pamela!

  • Anonymous 9. März 2018 at 17:36

    Hallo liebe Christel, wenn man kein Huhn hat, das goldene Eier legt, muss man halt nachhelfen 🙂 Von meiner Weihnachtsbastelei habe ich hier auch noch Goldblättchen.. ein Versuch wäre es wert, oder?
    Liebe grüße und ein schönes Wochenende, Yna

  • Anonymous 9. März 2018 at 21:38

    Die Eier sehen super aus. Ich hätte gedacht, dass die Eier mit Rotkohlfärbung eher violett werden. Die Blautöne gefallen mir ausgesprochen gut. Danke für’s Zeigen!!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

  • Leave a Reply

    ×