Winterdeko oder die plötzliche Leere nach Weihnachten

9. Januar 2020

Wie jedes Jahr werden hier oder auch auf Instagram Klagen über die *Dekoleere* nach Weihnachten laut. Was kann man nach Weihnachten an Deko lassen und was eignet sich zur Winterdeko, wenn man den Frühling noch nicht einziehen lassen will?

Winterdeko

Winterdeko… Tipps für die Dekoration zwischen Weihnachten und Frühling

Happy New Year, auch wenn schon die erste Woche im neuen Jahr schon vorbei ist…. Ich hoffe du bist wunderbar ins neue Jahrzehnt gestartet! Zwanziger Jahre… hört sich ja auch toll an, oder?!

Aber da ist sie wieder, die einesteils wohltuende andernteils doch auch ungewohnte Leere nach der Weihnachtsopulenz 🙂 Viele stellen deshalb, kaum ist der Weihnachtsbaum verschwunden, komplett auf Frühling um. Dabei kann man durchaus auch winterlich dekorieren….. Ein paar Dekoteile bleiben als Rest von Weihnachten stehen, ein paar neue Sachen kommen dazu. Eigentlich ganz einfach, oder?

Der Winterlook

Winterdeko

Winterdeko

Interior im Winter

Winterdeko

Bei mir herrschen, wie man unschwer erkennen kann, wieder die etwas gedeckteren Naturfarben vor. Außerdem dürfen Decken, Felle und  Kissen nicht fehlen….Das gibt der ganzen Wohnung eine hyggelige Wohlfühl-Atmosphäre…

Zur Winterdeko im Pomponettihaus gehören Grüntöne in Form von Moos oder Heidelbeerzweigen. Heidelbeerzweige finde ich ganz toll. Zuerst sind sie kahl, dann nach ein paar Tagen kommen die ersten Blättchen…. Ab und an fangen sie sogar an zu blühen! Deshalb finde ich Heidelbeergrün ideal für die Winterdeko. Ich stelle sie alleine in die Vase, oder als Beiwerk zu Blumen.

Das ist der nächste Punkt auf meiner Liste….. Im Januar dürfen hier die ersten Frühjahrssblüher einziehen. Vorzugsweise in der Farbe Weiß! Allerdings hatte ich letztes Jahr eine Idee auch rosa Tulpen etwas winterlich erscheinen zu lassen.

Ich habe in Gläser oder meine Ziegelform weiße Hyazinthen gepflanzt und mit Moos bedeckt. Außerdem habe ich einen Strauß weiße Tulpen mit Spierenzweigen in der Vase stehen. Komplett wird das winterliche Flowerarrangement mit jeder Menge Kerzen auf einem Tablett….

Winterdeko

Winterdeko

Tulpen winterlich dekoriert

Tulpen winterlich dekoriert

Winterdeko

Die roten Wichtel im Hintergrund habe ich heute dennoch weggeräumt ;))  Auch die Sterne müssen morgen weichen und auch das Tannengrün ist nicht mehr vorhanden ….. Ich dachte, ich lasse sie noch ein Weilchen, aber es war einfach unrund, wenn du weißt, was ich meine…..

Was darf denn jetzt aber bleiben von der Weihnachtsdeko?

Es zieht zwar jeden Tag mehr aus, doch ganz klar dürfen Zapfen oder auch meine Lichthäuser noch länger bleiben…. Ich überlege sogar, ob ich nicht ein oder zwei meiner Lichterhäuser von Räder das ganze Jahr über stehen lasse…..

Interior Esszimmer

Es fühlt sich zwar immer etwas leer an… doch auch irgendwie befreiend…. Oder was meinst du?

Interior und Winterdeko

Fazit… was gehört für mich zur Winterdeko?

  • Kuscheldecken, Kissen, Felle und Co
  • Licht aller Art….Kerzen, Lichterketten, Laternen und Lichterhäuser
  • Grün und erste Frühlingsblüher in Verbindung mit Moos oder Zapfen

Hab einen wunderschönen Abend, lieben Drücker zu dir  ♥♥♥

 

Ich mache mit bei: Friday Flowerday

Pomponetti

I l

All posts

5 Comments

  • Astridka 9. Januar 2020 at 23:43

    Ich mach mir da eh nie so denn Stress, was ich schön finde, finde ich schön und dan bleibts, bis ich eine neue Kombination entdecke, die mich innerlich anspricht. So stehen meine Hartriegelzweige seit vier Wochen in zwei Vasen und meine Kiwilandschaft im Glasbehälter steht schon seit dem Herbst und die Margeritenengelchen davor dürfen auch noch bleiben. Windlichter werden mal nach hie, mal nach da geräumt. Höchstens der Herrnhuter im Baum kommt an diesem Wochenende weg. Ahne ich doch, dass ich da was schönes anderes kriege…
    Sieht sehr aufgeräumt aus bei dir!
    Alles Liebe!
    Astrid

  • Die Rabenfrau 10. Januar 2020 at 13:07

    Ich habe noch ein paar Sterne hängen lassen, es steht noch ein Zapfenkorb, mein Winterbild vom Schweden hängt auch noch, und eine Lichterkette. Eigentlich wollte ich mehr Hyazinthen aufstellen, aber seltsamerweise gab es kaum welche im Blumenladen. Zu meinem Entsetzen habe ich vermutlich eine gelbe erwischt, jedenfalls war das Töpfchen gelb. Na ja, momentan ist sie ja noch grün. Schauen wir mal!
    LG Ursel

  • niwibo 11. Januar 2020 at 17:49

    Mir gefällt es so etwas leerer sehr gut liebe Christel.
    Bei mir ist es auch leerer, aber Deinen 3 Punkten stimme ich ganz zu.
    So sieht es hier auch aus.
    Und nach Frühling ist mir auch gar nicht so, der kommt noch früh genug.
    Lieben Gruß
    Nicole

  • Ein Garten in der Steiermark 12. Januar 2020 at 8:34

    Schön, sieht es bei Dir aus. Ich mag die etwas reduzierter Deko im Januar. Bei uns dürfte schön ein wenig der Frühling einziehen – wir hatten Lust auf Farbe und Sonne. LG

  • Pascale 17. Januar 2020 at 8:32

    Liebe Christel
    Wunderschön wie immer bei Dir.
    Ich liebe die Winterliche “Leere”. Wenn das Rot oder Blau von Weihnachten verschwindet und die trockenen Zapfen und Sterne hier lässt. Wenn es wieder Luft zum Atmen im Raum gibt, nach der opulenten Weihnachtszeit. Auch wenn die tiefstehende Sonne Staubkörnchen in der Luft beim Tanzen beleuchtet und die Sterne am Fenster das Sonnenlicht in Regenbogen Farben brechen.

    Noch ist es zu kalt für Frühling, ich muss mich immer daran erinnern, dass erst Januar ist und ich noch nichts ausser Chilli aussäen soll ;-).

    Hab eine gute Zeit.
    Grüess Pascale

  • Leave a Reply

    ×